Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Shaded Hearts. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Lunos

- classic -

  • »Lunos« ist männlich
  • »Lunos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 500

Wohnort: Leipzig

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 29. März 2012, 19:00

¡Spoiler! Die Spieleröffnung von Dream Drop Distance

Heute ist der neue 3DS-Ableger Kingdom Hearts: Dream Drop Distance in Japan erschienen und schon jetzt reißen sich auch viele westliche Fans um die wichtigsten Storydetails. In diesem Artikel fassen wir für euch deshalb schon einmal die Eröffnung und den Prolog des Spiels zusammen. Für diejenigen, die diese Teile des Spiels selbst erleben wollen, empfehlen wir nicht weiterzulesen.

Das Opening


Wie man es von der KH-Serie gewohnt ist, wird das Spiel mit einem Opening in beeindruckender CGI-Qualität eröffnet. Bisher ist zwar noch keine aus dem Spiel selbst gerippte Version des Eröffnungsvideos von Dream Drop Distance im Internet aufgetaucht, doch zumindest eine ziemlich gut abgefilmte Version. Diese könnt ihr direkt hier sehen:



In hoher Qualität gibt es aber zumindest einige neue Screenshots vom Opening, die ihr im entsprechenden Album unserer Bildergalerie begutachten könnt.

Der Prolog


Yen Sid weist Sora und Riku in ihre Aufgabe ein.
Als Vorbereitung auf den finalen Kampf gegen Xehanort müssen Sora und Riku ihre Stärke unter Beweis stellen. Deshalb unterzieht Yen Sid die beiden einer Meisterprüfung, bei der sie Welten bereisen, die nach Soras Heldentaten während seines ersten Abenteuers nicht wiederhergestellt wurden, sondern stattdessen in Schlaf versunken sind. Es wird ihnen also aufgetragen, die in diesen Welten befindlichen Schlüssellöcher des Schlafes zu öffnen, um den Schlaf weichen zu lassen. Sind sie auf ihrer Reise in den Traumwelten erfolgreich, so wird ihnen die Würde eines Schlüsselschwertmeisters verliehen.

Anschließend machen sich Sora und Riku auf in die schlafenden Welten. Zu Beginn finden sie sich auf den Inseln des Schicksals wieder, stehen dort am Strand und reden über ihr anstehendes Abenteuer. Anschließend nehmen sie etwas in Angriff, was ihnen einst im ersten Teil der Serie nicht mehr gelang, weil ihre Insel von den Herzlosen heimgesucht wurde: Sie fahren mit ihrem selbstgebauten Floß auf's Meer, um zu fremden Welten zu gelangen.

Auf hoher See kommt allerdings ein heftiger Sturm auf, der von einer alten Bekannten begleitet wird: Die riesige Meerhexe Ursula attackiert das Floß und fordert die beiden zum Kampf heraus.

Auf dem Floß werden Sora und Riku von Ursula überfallen.
Sie liefert sich mit den beiden einen heftigen Kampf im Sturm.

Nach dem Kampf werden Sora und Riku durch den Sturm getrennt und finden sich jeweils an unterschiedlichen Orten in der Stadt Traverse wieder.
Some things just aren't meant to change.

LeaX

Phoenixchild

  • »LeaX« ist weiblich

Beiträge: 309

Wohnort: Kanton St. Gallen

Beruf: Detailhandelsfachfrau

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 29. März 2012, 19:52

Da ich mich nicht weiter mit Prolog beschäftigen werde, kommentiere ich nur das Opening.
Das ist nämlich klasse. Die Idee wie alles mit den Blättern Tagebüchern dargestellt wurde, ist wirklich toll umgesetzt. Das Bilderklappbuch wirkt in 3D bestimmt gut, und auch so fand ich die Idee, dass es mit einem Klappbuch beginnt, gut inszeniert. So wird spielerisch die Weiterentwicklung der Serie gezeigt. Genauso fand ich es toll das die ganzen Schlüsselszenen und -charaktere nochmals gezeigt wurden. Das ganze wurde auch wunderbar musikalisch untermalt.
Es gab einen Moment, da hab wirklich einen kleinen Schauer bekommen und zwar nach dem Erscheinen Meister Xehanorts, als alle Schlüsselschwertträger auftauchten und sich vereinten. Da musste ich auch schmunzeln. Es wird eindeutig interessant.

If I'm a dog, then you're dog food.

Natu92

Holzschwertträger

  • »Natu92« ist weiblich

Beiträge: 301

Wohnort: Destiny Island :P

Beruf: Erzieherin

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 29. März 2012, 21:06

Das Opening ist wieder mal total Kingdom Hearts :)
Einfach nur der Wahnsinn, wie das Video wiedermal mit der Musik harmoniert.
Wenn ich das Opening sehe kribbelts bei mir regelrecht in den Fingern!
Will endlich dieses Spiel!

  • »Vernell« ist weiblich

Beiträge: 1 055

Wohnort: Augsburg

Beruf: weiblicher Amor

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 29. März 2012, 21:51

Ich finde dieses Opening richtig gut gelungen. Das Orchester passt perfekt zu Mickey, der im unteren Bildschirm das Geschehen dirigiert. Und es ist auch erfrischend, als immer die gleichen Versionen von Hikari und Passion bzw. Simple and Clean und Sanctuary zu hören. Das Opening von Days war recht unspektakulär, da ich mich an das von Re:Coded nicht mehr erinnern kann, war auch das nicht so toll. Birth by Sleep war zwar nett, aber das OP drehte sich nur um Aqua, Terra und Ventus. Da gefällt es mir richtig gut, dass im Opening von Kingdom Hearts Dream Drop Distance noch einmal die komplette Handlung rekapituliert wird.
Vorallem ... ich liebe die Grafik der CGI Szenen. Der Kampf von Sora und Riku gegen Xehanort sieht super aus. Und auch den Schluss finde ich richtig super, wenn alle Schlüsselschwertträger vereint sind. Ich freue mich so sehr auf das Spiel. :,3

Auron_______Jules_________Smilla _____Rupert_______Esther

  • »Xemnaldo« ist männlich

Beiträge: 38

Wohnort: Bremen

Beruf: Geselle

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 29. März 2012, 22:01

Ich finde dieses Opening richtig gut gelungen. Das Orchester passt perfekt zu Mickey, der im unteren Bildschirm das Geschehen dirigiert. Und es ist auch erfrischend, als immer die gleichen Versionen von Hikari und Passion bzw. Simple and Clean und Sanctuary zu hören. Das Opening von Days war recht unspektakulär, da ich mich an das von Re:Coded nicht mehr erinnern kann, war auch das nicht so toll. Birth by Sleep war zwar nett, aber das OP drehte sich nur um Aqua, Terra und Ventus. Da gefällt es mir richtig gut, dass im Opening von Kingdom Hearts Dream Drop Distance noch einmal die komplette Handlung rekapituliert wird.
Vorallem ... ich liebe die Grafik der CGI Szenen. Der Kampf von Sora und Riku gegen Xehanort sieht super aus. Und auch den Schluss finde ich richtig super, wenn alle Schlüsselschwertträger vereint sind. Ich freue mich so sehr auf das Spiel. :,3

Word. Kann man nur unterstreichen. Die Idee auf die gesamte Handlung zurückzublicken und kurz die Zukunft zu zeigen ist sehr genial gemacht, die CGI-Szenen wieder wunderschön. Die Visual Studios von Square Enix sind einfach der Wahnsinn. Echt erfrischend finde ich auch dass man als Track die Orchestrial-Version nutzt.

Zum Prolog (Achtung: Derbe brutal Spoiler)

Spoiler Spoiler

Ich hab die letzten Stunden diverse Livebilder gesehen und mir kommt es vor als wenn die Einleitung in das Spielsystem dieses Mal ziemlich lang ist, oder? Sowohl Destinys Island als auch der erste Besuch in Traverse Town haben ganz schön viele Tutorials. Vorallem die Einleitung mit den Spirits und den Zwischensequenzen von Yen Sid ziehen den Prolog richtig in die Länge.


6

Sonntag, 1. April 2012, 14:15

Eine These ^^

Achja im Opening ist mir noch was aufgefallen.
Mickey (Fantasia) hantiert doch mt 8 Büchern herum.
Es wird 8 Kingdom Hearts Spiele geben. 7 kennen wir bereits. Ohne die Re-Versionen und Final Mix - Versionen
--> Kingdom Hearts 1
--> Kingdom Hearts: Chain of Memories
--> Kingdom Hearts 2
--> Kingdom Hearts: 358/2 Days
--> Kingdom Hearts: Coded
--> Kingdom Hearts Birth By Sleep
--> Kingdom Hearts Dream Drop Distance

das letze Spiel was die Xehanort-Saga abschließen wird
--> Kingdom Hearts 3

Insgesamt 8 ^^