Bereichsschaltung
Boxen der Seitenleiste
Links: Soziale Netzwerke
Newsbereich
Artikelauszug
Vollständige News
Kommentarbereich
Gästekommentare
Forumdiskussion
Aus
Seitenleiste
  • Newsartikel und Seiten
  • Nur Artikel durchsuchen
  • Nur Seiten durchsuchen
Termine
Aktuelle Umfrage
Neue Seiten
Neueste Videouploads

Tetsuya Nomura spricht über die Gegenwart und Zukunft von Kingdom Hearts

Geschrieben am 12. Juni 2013 von Pochama

Tetsuya Nomura war in den letzten Tagen zweifelos ein vielbeschäftigter Mann. Die Ankündigung des langerwarteten Kingdom Hearts III hat hohe Wellen geschlagen und sowohl die Medien als auch die Fans wollen natürlich unbedingt mehr über diesen heiß erwarteten Titel wissen, weshalb Nomura den Fragen von Journalisten an verschiedener Stelle Rede und Antwort stand.

Gestern war er auf der E3 zu Gast und beantwortete einige Fragen zu Kingdom Hearts -HD 1.5 ReMIX-, Kingdom Hearts III und Final Fantasy XV.

Tetsuya Nomura: Hi.

Zunächst wollen wir uns ein bisschen über Kingdom Hearts -HD 1.5 ReMIX unterhalten. Können Sie uns verraten, wie Sie auf die Idee zu Kingdom Hearts kamen und woher der Name kommt?

Nomura: Ursprünglich wollte ich einen Titel finden der zu Disney passt, da es ja ein Disney-Spiel ist. Als ich an dieses Spiel dachte, assoziierte ich damit Freizeitparks und ich wollte etwas schaffen, das ein bisschen wie Disneyland ist. Also fiel mir zuerst das Wort „Kingdom“ ein. Das Entwicklerteam sprach auch immer nur von einem Königreich. Aber wir konnten den Namen „Kingdom“ für unsere IP nicht sichern. Dann dachten wir an „Heart“, da Herzen ein wichtiger Punkt in der Geschichte sind, und verbanden beide Namen miteinander.

Was bedeutet es, mit Disney zusammenzuarbeiten?

Nomura: Es begann damit, dass unser Produzent Hashimoto Freunde bei Disney fand (sie teilten sich dasselbe Bürogebäude) und er unterhielt sich öfter mit deren Leuten. Wir beschlossen, dass es toll wäre, wenn wir ein gemeinsames Spiel machen könnten und das war der Anfang der Franchise. Unser Verhältnis zu Disney ist gut – wir arbeiten seit zehn Jahren zusammen und auf der Disneyseite arbeiten immernoch dieselben Leute. Da kommt es schonmal zu angeregten Diskussionen (lacht). Aber das Verhältnis ist gut.

Können Sie den Fans verraten, was das Remastern von Kingdom Hearts für -HD 1.5 ReMIX– so alles (an Problemen) mit sich gebracht hat?

Nomura: Kingdom Hearts 1 wurde vor langer Zeit veröffentlicht, also fehlten uns die Originaldaten. Wir mussten in den Spielen suchen und stöbern und alles nocheinmal neu aufbauen. Dann mussten wir die Graphik überarbeiten und das war alles gar nicht so einfach.

Was macht dieses Spiel zu einem abgerundeten KingdomHearts-Erlebnis? Insbesondere weil die Version dieses Spiels nie in Nordamerika erschien, wird es für die Leute hier das erste Mal sein, dass sie diese Version erleben können.

Nomura: Die Final-Mix-Version von Kingdom Hearts gab es immer nur in Japan und nie in Nordamerika und Europa. Ich wollte sie unbedingt überall verfügbar machen – auf der ganzen Welt. Final Mix hat viele zusätzliche Features, die Spieler außerhalb Japans noch gar nicht kennen, also bot es sich hier an. Wir schnürten ein Paket aus zwei Spielen und einem Film und nannten das Ganze -HD 1.5 ReMIX- und jetzt kann jeder Spieler auf der Welt die Kingdom-Hearts-Welt in Gänze erleben.

Wer ist Ihr Lieblingscharakter und wer Ihr Lieblingsantagonist aus dem Kingdom-Hearts-Universum?

Nomura: Meister Xehanort gehört definitiv zu meinen Favoriten. Und in Kingdom Hearts war Ansem mein Liebling.

Gab es schoneinmal Charaktere oder Welten, die aus einem Spiel entfernt wurden?

Nomura: Wir versuchen immer eine Welt zum Dschungelbuch einzubauen, aber aus verschiedenen Gründen wird sie immer wieder herausgenommen.

Was bedeutet -HD 1.5 ReMIX- für Kingdom Hearts III?

Nomura: Als wir uns dazu entschlossen, Kingdom Hearts III zu machen, machten wir auch Pläne zu –HD 1.5 ReMIX-. Das Spiel symbolisiert also meine Entschlossenheit gegenüber Kingdom Hearts III. Ich fände es toll, wenn alle Fans in Vorbereitung auf Kingdom Hearts III das HD-Remaster spielen.

Bestellt jetzt Kingdom Hearts -HD 1.5 ReMIX- vor und ihr erhalten kostenlos ein 24-seitiges Artbook dazu, das neue Zeichnungen enthält – auch ein noch nie gesehene Zeichnung von Nomura-san. (Anmerkung: Richtet sich an die amerikanischen Fans. Europäische Fans erhalten das Artbook nur, wenn sie die gesondert erhältliche, etwas teurere Limited Edition vorbestellen.)

Und jetzt zu Kingdom Hearts III: Auf welche neuen Welten dürfen wir uns in Kingdom Hearts III freuen?

Nomura: (lacht) Ich darf noch nicht verraten, was in Kingdom Hearts III kommen wird, aber immer, wenn ich die Welten für ein Spiel auswähle, wähle ich einige Welten, die zur Entwicklung des Spiels und der Geschichte beitragen, und ich baue natürlich auch einige Überraschungen ein. Ich möchte, dass alle von dieser bestimmten Welt überrascht sind. Ich möchte, dass Kingdom Hearts III viele Überraschungen bereithält.

Können Sie schon irgendetwas zum neuen Kampfsystem verraten?

Nomura: Bei den vorherigen KH-Titeln, insbesondere bei Kingdom Hearts und Kingdom Hearts II (als Kern der Serie), wollte ich sicherstellen, dass eine positive Entwicklung sichtbar ist. Was die Nebentitel angeht, so wollte ich mit neuen Herausforderungen und Fähigkeiten herumexperimentieren. Weil es sich auch hier um ein Kernspiel handelt, sollte auch der Spielstil dementsprechend sein. Kingdom Hearts II hatte eine Spielsystem, das von den Fans sehr gut angenommen wurde, und Kingdom Hearts III wird sich an diesem System orientieren. Da wir aber in den Nebentiteln einige Experimente hatten, würden wir die Veränderungen, die von den Fans gut angenommen wurde, auch gerne berücksichtigen.

Werden wir neue FF-Charaktere sehen? Werden wir als König Mickey spielen können?

Nomura: Wir denken noch über das Erscheinen von FF-Charakteren nach. In den letzten Titeln gab es keine FF-Charaktere, also denke ich mal, dass es an der Zeit ist, dass wieder welche vorkommen. Ich weiß, dass alle gerne als König Mickey spielen würden, also denke ich zumindest mal darüber nach. Natürlich wird Sora weiterhin der Hauptcharakter sein, aber ich denke, es wäre auch schön, wenn noch andere Charaktere spielbar sind.

Irgendwelche Pläne für einen Multiplayermodus in Kingdom Hearts III?

Nomura: Über Multiplayerelemente denken wir nach. Wir schauen uns auch gerade die Online-Möglichkeiten genauer an. Wir werden Details dazu zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben.

Wird man in Kingdom Hearts III wieder Beschwörungen haben?

Nomura: Ja. Beschwörungen wird es geben, aber in einer ganz anderen Form. In vorherigen Titeln konnte man Disneycharaktere beschwören, in Kingdom Hearts III wird es ein ganz neues System geben.

Steht das Ende von Organisation XIII und den Niemanden bevor?

Nomura: Ja, der Kampf gegen Organisation XIII wird in diesem Titel zuende gehen. Ich weiß nicht, wie es mit den Niemanden aussieht. Aber Meister Xehanort ist derjenige, der die Organisation XIII aufgebaut hat und der Kampf gegen ihn wird auch deren Ende mit sich bringen.

Werden wir das echte Kingdom Hearts zu sehen bekommen?

Nomura: Ich will nicht zu viel verraten, aber Kingdom Hearts kam in den letzten zehn Jahren ab und zu mal vor und ich denke, es wird wieder auftauchen…

(Nomura erinnert sich an etwas, das er noch zu den Welten in KH3 zu sagen hat.)

Nomura: In Kingdom Hearts III werdet ihr merken, dass wir eine Technik verwendet haben, die sich „Shader“ nennt. Durch den Gebrauch dieses Tools haben sich auch die Restriktionen, die wir vorher bei Charaktermodellen hatten, verändert. Die Textur, die auf der Oberfläche der Charaktermodelle liegt, ist bezeichnend für die Disney-Charaktere in den jeweiligen Welten und die Texturen sorgen dafür, dass die Disney-Charaktere so aussehen, wie die Leute sie kennen. In Kingdom Hearts III wird jede Welt ihren eigenen „Shader“ haben, sodass er zu der jeweiligen Welt passt.

Noch vor der E3 wurde Nomura bereits von Hiroki Yasumoto von Square Enix Channel zu Kingdom Hearts -HD 1.5 ReMIX- und Kingdom Hearts III interviewt. goldpanner von KH13.com hat eine Zusammenfassung des Interviews verfasst. Es enthält im Wesentlichen die gleichen Informationen wie das Interview von der E3 mit ein oder zwei kleinen Zusatzinformationen.

Über Tetsuya Nomura
-Yasumoto hat Mitgefühl für Nomura, der sehr müde ist und heute sehr viel geredet hat.
– Nomura hat sich kurz vor seiner Abreise eine Erkältung eingefangen, und ab und zu versagt ihm die Stimme und er versucht, nicht zu husten.
– Nomura hat sich nicht auf der E3 umgesehen, da er aufgrund der großen Ankündigungen die ganze Zeit Interviews gegeben hat.
– Yasumoto trägt eine allgemeine Einleitung zur KH-Serie vor.

Kingdom Hearts -HD 1.5 ReMIX-
– Sie sagen, dass Kingdom Hearts -HD 1.5 ReMIX- bereits in Japan erschienen ist und im Westen im September erscheinen wird.
– Während der Trailer läuft, stellt Yasumoto Kingdom Hearts -HD 1.5 ReMIX- kurz vor und erwähnt, dass er mit dem Animation Supervisor Tatsuya Kando im März auf dem Square Enix Channel ein Gespräch über Kingdom Hearts -HD 1.5 ReMIX- geführt hat.
– Als Yasumoto erwähnt, dass er beeindruckt von der Länge der Days-Videos und der Mühe ist, die darin investiert wurde, sagt Nomura, dass anfangs nicht geplant war, den Film so lang zu machen und sie einfach mit der Arbeit anfingen ohne vorher geplant zu haben, wie lang der Film werden sollte. Er sagt, dass die Videos trotz allem so lang geworden sind, dass er sich jetzt wünscht, er hätte einfach von Anfang an einen richtigen Film gemacht.
– Nomura bekräftigt, dass es schwer war, ein HD-Remaster zu machen. Er sagt, dass da der Originaltitel so alt ist, fast alle Originaldaten nicht mehr existent waren. Die Programmierer begannen mit ihrer Arbeit, indem sie nach Daten suchten und sie mussten sich alles Stück für Stück selbst erarbeiten, da sie mit den Programmen anderer Leute arbeiteten anstatt mit Programmen, die sie selbst geschrieben hatten. Es war offensichtlich viel Arbeit, alles wieder herzustellen.

Kingdom Hearts III
– Yasumoto sagt, dass er aufgeregt ist, dass Kingdom Hearts III endlich auf dem Weg ist nach so langer Zeit und erwähnt, dass Kingdom Hearts II bereits 2005 veröffentlicht wurde, woraufhin Nomura erwidert, dass ihm die Zeit gar nicht so lang vorkam! Yasumoto sagt, dass das wohl nicht weiter verwunderlich ist, da ohnehin jedes Jahr ein Spiel rauskommt. Nomura sagt, dass wenn er hört, das schon sieben oder acht Jahre vergangen sind, diese Zeit vielleicht etwas zu lang gewesen sein könnte. Er sagt, er glaubt, dass er sich wirklich beeilen muss.
– Als Yasumoto fragt, wie die Arbeit an einem nummerierten Titel beginnt, sagte Nomura, dass er sich unter „nummerierter Titel“ ein Spiel vorstellt, dass in etwa dem Muster von KH1 folgt: Sora ist der Protagonist und Donald und Goofy sind die Freunde, die ihn begleiten.
– Nomura meint, dass die Konzeptphase immer recht einfach ist.
– Es gab einfach nichts vom Plot her, dass seiner Vorstellung eines nummerierten Titel entsprochen hätte, also machten sie mit den Nebentiteln weiter.
– Yasumoto bestätigt, dass seit Kingdom Hearts II acht Jahre vergangen sind. Nomura stimmt zu, dass das etwas zu lange gedauert hat.
– Zum Thema Gameplay und Kampfsytsem: Nomura sagt, da es ein nummerierter Titel ist, wollen sie das System aus Kingdom Hearts II weiterentwickeln und dabei vielleicht einige Gameplay-Elemente, die sie für die Nebenspiele entwickelt haben, einbauen. Gerade von [Dream Drop Distance] wird wohl viel miteinfließen und er glaubt, dass man in diesem Spiel schon das zukünftige Kingdom Hearts III spüren konnte.
– Als er gefragt wird, ob Leute, die komplett neu zu Serie stoßen, dazu in der Lage sein werden, Kingdom Hearts III zu genießen, ist er sich unsicher! Er sagt, dass er fand, als er sich dazu entschloss, Kingdom Hearts III zu machen,  dass er auch ein Kingdom Hearts -HD 1.5 ReMIX- machen müsste. Nomura hofft, dass die Leute Kingdom Hearts -HD 1.5 ReMIX- spielen und mögen werden – gerade jetzt, wie Kingdom Hearts III angekündigt wurde.
– Sie unterhalten sich über die Schwierigkeiten bei der Arbeit auf neuer Hardware wie der PS4 und der Xbox One. Nomura sagt, dass die Art, wie sie die Spiele machen, sich sehr stark von ihrer Vorgehensweise bei bisherigen Spielen unterscheidet. Sie gehen so vor, dass sie das ganze Spiel auf dem PC machen und das Spiel dann an die Features der einzelnen Konsolen anpassen, was wohl der beste Weg ist, wenn man Multiplattform-Titel entwickelt.
– Es gibt einige Herausforderungen, wenn man einen Multiplattform-Titel entwickelt, aber Nomura ist zuversichtlich, dass er und sein Team sie meistern werden.

Und last but not least hatte auch Famitsu.com die Gelegenheit, Tetsuya Nomura zu seinen Projekten zu befragen. Das Interview wird auch in der nächsten Famitsu enthalten sein, die in ein paar Tagen erscheint. Im Folgenden findet sich der Teil des Interviews, in dem es um Kingdom Hearts III geht (Nomura wurde auch zu Final Fantasy XV befragt).

Wir waren überrascht, dass Sie doch schon so früh einen Trailer zu Kingdom Hearts III zeigen würden, da Kingdom Hearts 3D [Dream Drop Distance] und Kingdom Hearts -HD 1.5 ReMIX– noch recht aktuell sind.

Nomura: Ich weiß, dass es viele Fans etwas beunruhigt, weil wir seit Kingdom Hearts II nur Nebentitel veröffentlicht haben, also habe ich beschlossen, es zusammen mit Final Fantasy XV anzukündigen. Wenn ich mir den Entwicklungsfortschritt ansehe, denke ich, dass es vielleicht noch etwas zu früh war, es anzukündigen.

Es sieht aber so aus, als gäbe es für die Graphik schon eine klare Vorstellung.

Nomura: Unter uns Entwicklern nennen wir die Optik „Kingdom Shader“. In Originalwelten beschreibt das die Art und Weise, wie sich die Charaktere anfühlen werden. Dieser „Shader“ wird sich der jeweiligen Welt anpassen, sodass die Optik sich dem Style der jeweiligen Disneywelten anpassen wird.

Kingdom Hearts III wird wie Final Fantasy XV mit Luminous Studio entwickelt?

Nomura: Zurzeit nutzen wir hauptsächlich Luminous und stellen noch ein paar Nachforschungen an. Die Portierung auf PS4 und Xbox One durch Überarbeitung (des Grundspiels) läuft genauso ab (wie bei FFXV). Was den Ausschnitt aus dem Kampf angeht, der im Trailer zu sehen war: Wir waren noch nicht in der Lage einen Ausschnitt vorzubereiten, der auf unserem Equipment funktioniert, also haben wir ein FMV erstellt, das zeigt, was alles in Echtzeit möglich ist. Trotzdem sieht das Ganze in Echtzeit etwa genauso aus.

Wie wird sich die Action in Kingdom Hearts III weiterentwickeln?

Nomura: Es gibt derzeit eine Demoversion, die auf unseren Geräten läuft… und es ist absolut umwerfend (lacht). Es ist nicht einfach nur blanke Action. In Kingdom Hearts III wird die Gruppe aus drei Charakteren bestehen, aber abhängig von der Welt können auch NPCs ins Kampfgeschehen miteingreifen. Im Grunde genommen arbeiten wir an wirklich atemberaubender Action. Man wird durch die Lüfte sausen und Kämpfe in der Luft ausfechten ohne landen zu müssen.

Nur mit Sora. (lacht)

Nomura: Ich denke schon. (lacht) Die KI der Gegner ist mittlerweile recht gut ausgearbeitet und wir möchten, dass die koordinierte Action von Gegnern und Verbündeten ähnlich fließend ist. Zum Beispiel gibt es einen Gegner, der vom Typ her wie ein Fahrzeug ist und wir haben es Sora ermöglicht, auf diesem Gegner während des Kampfes durch das ganze Kampfareal zu reiten.

Zum Schluß noch eine Nachricht für die Fans.

Nomura: Final Fantasy XV und Kingdom Hearts III sind Projekte, die als große Rivalen existieren und sich so gegenseitig während der Entwicklung verbessern. Obwohl KH III während unserer Privatkonferenz der letzte Titel war und sich auch noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium befindet, spüre ich die Reaktionen. Es wird für die Serie ganz neue Entwicklungen geben, wie zum Beispiels Online-Elemente, welche wir derzeit noch prüfen. Freut euch deshalb bitte auf die bevorstehenden Neuigkeiten. Dieses Jahr werden wir in Japan auf der Tokyo Games Show und auf der Disney D23 Expo Japan etwas ausstellen, ich denke also, dass es um diese Zeit mehr Informationen geben wird.

Quelle: kh13.com

.
Websiteinfos
Version: Shaded Hearts v2.2
System: Wordpress
Theme: World Without
Autor: Lunos (Design & Code)
Sponsor: tsoto.net (Domain)
Statistik
Inhaltsseiten: 475
Newsartikel: 612
Kommentare: 2.433
Youtube-Videos: