Bereichsschaltung
Boxen der Seitenleiste
Links: Soziale Netzwerke
Newsbereich
Artikelauszug
Vollständige News
Kommentarbereich
Gästekommentare
Forumdiskussion
Aus
Seitenleiste
  • Newsartikel und Seiten
  • Nur Artikel durchsuchen
  • Nur Seiten durchsuchen
Termine
Aktuelle Umfrage
Neue Seiten
Neueste Videouploads

Nomura im Interview mit GamesTM

Geschrieben am 8. Oktober 2015 von Vernell

In der neuesten Ausgabe der GamesTM ist ein Interview mit Tetsuya Nomura abgedruckt, welcher darin über die Rolle von Disney im Entstehungsprozess von Kingdom Hearts spricht. In diesem Interview geht es vielmehr um das „Hinter den Kulissen“, neue Details zu einem Titel werden leider nicht preisgegeben.

Disney ist sehr Franchise orientiert, aber wir haben nie die „finale“ Micky Story gesehen. Gibt es Druck, dass Kingdom Hearts für immer weitergehen muss?

Nomura: Eine Diskussion zum Ende von Kingdom Hearts gab es nie zwischen mir und Disney, deshalb weiß ich nicht, was ihre Absichten sind. Aber während wir Kingdom Hearts formen denke ich bei jedem Titel „Das ist etwas, was Disney nicht allein schaffen kann.“. Kingdom Hearts ist etwas Einzigartiges. Daher ist die Frage eher, wie lange ich Kingdom Hearts fortführen kann! Ich weiß nicht, ob die Fans es genauso mögen würden, wenn es nur von Disney wäre. Ich glaube es macht die Kombination von Disney und meiner eigenen Kreativität.

Gab es etwas, von dem Disney Sie abgehalten hat?

Nomura: Ich glaube nicht, dass sie mich in irgendetwas gehemmt haben. Die Disneywelten, die in unserem Spiel erscheinen, sind Franchisetitel von Disney, daher sind sie sehr daran interessiert, diese Welten zu erhalten. Aber alles, was einzig zu Kingdom Hearts gehört hat bisher keine Uneinigkeiten ausgelöst. Natürlich kommt es manchmal vor wenn ich die Story schreibe, dass Disney uns fragt einen leichteren Ton anzuschlagen oder ein glücklicheres Ende zu schreiben – aber sie haben uns nie von irgendetwas abgehalten.

Was hat Ihnen das Überspringen der PS3-Ära mit dem neuen Wiederholungstitel von Kingdom Hearts erlaubt zu tun?

Nomura: Es gab keine genaue Absicht eine Generation zu überspringen, außer, dass wir Kingdom Hearts auf einer Konsole vereinen wollten. Fans, die die Serie lieben, wollen etwas größeres als Kingdom Hearts II. Zu dieser Zeit hatte ich aber leider nicht die Chance, die Arbeit an etwas so Großem zu beginnen, zudem haben andere wichtige Entwickler ebenfalls an anderen Projekten gearbeitet. Wir mussten mehr Erfahrung sammeln und unsere Fähigkeiten verbessern um an so einem großen Titel wie Kingdom Hearts III zu arbeiten. Es war dann einfach so, dass diese Vorbereitungen den ganzen Lebenszyklus der Playstation 3 angedauert haben.

Da Sie die Engine während der Entwicklung gewechselt haben, wie wird der Übergang sein? Hat das Team lange gebraucht um sich an die neue Engine zu gewöhnen oder ging das relativ schnell von statten?

Nomura: Der Wechsel war ein recht großer Prozess. Wir mussten ziemlich viel neu erstellen. Wir mussten sicher gehen, dass wir die Schlüsseleffekte der Unreal Engine reproduzieren konnten und die Effekte, die wir speziell für Kingdom Hearts benötigen, sich einfügen lassen. Zudem haben wir einen speziellen Kingdom Hearts Shader erschaffen und mussten daher viele Justierungen vornehmen, damit wir den Shader in der neuen Engine benutzen konnten. Das erklärt die lange Zeit zwischen der Ankündigung und jetzt, wo wir nun endlich neue Informationen zum Titel preisgeben können.

Basieren neue Kampfsysteme auf Modifizierungen welche Sie in vorherigen Titeln umsetzen wollten, aber wegen der damaligen Hardware nicht umsetzen konnten?

Nomura: Ich denke, wenn man durch die verschiedenen Spin-Offs und die Ideen der Kampfsysteme geht, wie das Gameplay funktioniert, haben wir davon gelernt und ein neues Kampfsystem eingefügt. Zudem stellen wir neue und einzigartige Moves vor. Es gibt auch die Schlüsselschwerttransformation, welche zur Story gehört, in welcher Sora sich der Meisterprüfung unterzieht, daher macht es storytechnisch Sinn, dass diese Transformation Teil seines Kampfstils ist. Es gibt auch viele neue Ergänzungen im Kampfsystem von Kingdom Hearts III und diese sind nun möglich, da wir jetzt bessere Hardware haben, was aber nicht unbedingt bedeutet, dass es früher nicht möglich gewesen wäre. Es ist eher so, dass ich von den Experimenten mit den Spin-Offs gelernt habe.

Im ersten Spiel gab es nur eine spielbare Figur, im zweiten gab es zwei – wird es drei im dritten Titel geben?

Nomura: Das ist ein Geheimnis, aber wir deuten an, dass etwas los ist. Wir können nichts preisgeben, aber vielleicht geschieht da etwas.

Quelle: KH13

.
Websiteinfos
Version: Shaded Hearts v2.2
System: Wordpress
Theme: World Without
Autor: Lunos (Design & Code)
Sponsor: tsoto.net (Domain)
Statistik
Inhaltsseiten: 475
Newsartikel: 611
Kommentare: 2.431
Youtube-Videos: