Bereichsschaltung
Boxen der Seitenleiste
Links: Soziale Netzwerke
Newsbereich
Artikelauszug
Vollständige News
Kommentarbereich
Gästekommentare
Forumdiskussion
Aus
Seitenleiste
  • Newsartikel und Seiten
  • Nur Artikel durchsuchen
  • Nur Seiten durchsuchen
Termine
Aktuelle Umfrage
Neue Seiten
Neueste Videouploads

Hironori Okayama im Interview mit Gamer Escape

Geschrieben am 3. Mai 2016 von Neemann

Auf der PAX East 2016, einer Spielemesse in Nordamerika für Videospiele, die dieses Jahr vom 22. bis 24. April in Boston, Massachusetts stattfand, hatte Gamer Escape die Möglichkeit, den Produzenten von Kingdom Hearts Unchained χ, Hironori Okayama, über den ersten Smartphoneableger der Kingdom Hearts-Serie zu interviewen. Inhaltlich geht es über die Gründe der Handhabung von Kingdom Hearts Unchained χ, was den Sprung vom PC auf das Smartphone oder den verzögerten Release des Spiels außerhalb Japans betrifft, aber auch, was wir in Zukunft von dem Spiel erwarten können:

– Kingdom Hearts Unchained χ begann bei seinem Release 2013 in Japan als Browserspiel. Gab es irgendwelche große Änderungen an dem Spiel, als es den Sprung auf Mobilgeräte machte?
Okayama: Eigentlich ist das Spiel völlig anders als die Browserversion. Wir haben uns dazu entschieden, es auf die Mobilgeräte zu bringen, weil es jetzt viel mehr Nutzer von Smartphonegeräten gibt. Ich wollte es so vielen Menschen wie nur möglich ermöglichen, dieses Spiel zu spielen. Die Art und Weise zu wollen, dass Menschen das Spiel spielen, wäre anders, wenn von einem Computerbildschirm zu einem Smartphone-Touchscreen gegangen wird, also mussten wir für die Mobilversion die Regeln von Grund auf neu erschaffen.

– Dieser Tage erscheinen mehr und mehr Spiele global, gab es irgendeinen Grund, warum das Spiel erst in Japan in Betrieb genommen wurde bevor es Nordamerika erreichte?
Okayama: Man könnte zwar denken „Ächz, wieder nur zuerst in Japan?“, doch der Prototyp war eigentlich erst in Englisch. Wir brachten es in die Staaten, um in Amerika einen Nutzertest durchzuführen, und und auf diese Weise haben wir das Spiel getestet und aufgebaut. Jetzt der Grund, warum es als Erstes in Japan veröffentlicht wurde, ist, dass wir ein japanisches Team sind und es deshalb viel schneller ging diese Version zuerst zu erstellen. Doch der Prototyp war in Englisch, wir hatten also schon immer vor, es in Amerika zu veröffentlichen.

– Wenn neuer Inhalt veröffentlicht wird, geschieht dies global? Oder in ähnlicher Weise bereitgestellt?
Okayama: Eine Charakteristik eines Kingdom Hearts-Spiels ist, dass es eine sehr tiefe Geschichte hat. Wenn man darüber nachdenkt die korrekte Nuance im Englischen zu haben, und wir haben all die Zeit lang eine gegenwärtige Diskussion mit Disney – doch falls wir Englisch und Japanisch zur gleichen Zeit machen müssen würde das die Geschwindigkeit drosseln, mit der der Inhalt herausgerückt werden kann und ich möchte nicht, dass das so oft wie möglich passiert. Ich würde es gerne so simultan wie nur möglich veröffentlichen, es könnte aber zu Verzögerungen kommen, wenn es um Storyinhalt geht.

– Warum haben Sie sich für ein Spiel entschieden, dass frei zum Downloaden ist und Mikrotransaktionen hat, anstatt eines Spiels, bei dem man nur einmal bezahlen muss?
Okayama: Eine große Rolle, die Kingdom Hearts Unchained χ hat, ist, Spieler, die zuvor noch nie Berührung mit Kingdom Hearts hatten, in die Serie zu bringen und jetzt Kingdom Hearts. Als ich auf die Nutzer der mobilen Plattform schaute, war das beliebteste Monetarisierungssystem das Free to Play. Also war es eine ziemlich eindeutige Wahl für mich.

– Was für eine Art Endspielinhalt gibt es in dem Spiel?
Okayama: Soweit die Linie der Hauptgeschichte geht, gibt es dafür nicht wirklich irgendeinen Endinhalt, weil es nämlich konstant aktualisiert wird. Es gibt da zwei Dinge auf der Entwicklungsseite, die wir als Endinhalt betrachten. Eines ist das Kolosseum – welches wir intern das endlose Kolosseum nennen – aber man muss selbst herausfinden, wie hoch das Level ist, was man herausfordern kann und es setzt sich jeden Monat zurück, doch man fordert sich selbst heraus, um zu sehen, wie weit man jeden Monat kommen kann. Das andere ist der Raidboss, der im Tutorial auftaucht. Den Raidboss möchte man mit Fraktionsmitgliedern versuchen und besiegen, weil er stärker und stärker wird, sobald man ihn besiegt. Auch das setzt sich jeden Monat zurück und kann bis zu Level 99 hochgehen. Also das Versuchen die Raidbosse zu besiegen und das Erhalten weiterer Erfahrungspunkte oder „Lux“, wie wir es nennen, das Erhöhen des Rankings deiner Fraktion, das ist es, wovon wir wollen, dass Menschen es als Endinhalt genießen.

Gab es eine Prozedur zum Bestimmen der Charaktere, die auf Medaillen auftauchen?
Okayama: Wenn wir über Medaillen entscheiden, kommt als Erstes das Kampfsystem, wenn wir darüber nachdenken. Wir denken daüber nach, was für eine Art von Fähigkeiten nötig sind, um sich durch die Geschichte und die Quests zu bewegen, und wir entscheiden welcher Charakter zu der Art von Action oder Fähigkeiten die sie wollen passen könnte, es ist also eine wenig umgekehrte Art, wie wir darauf schauen. Für Kingdom Hearts Unchained χ haben wir es auf eine Weise gemacht, sodass jeder Charakter, der in der Kingdom Hearts-Reihe aufgetaucht ist, immer noch in diese Welt passen kann. Wir hören oft vom Medaillenteam, dass sie nicht wüssten, welcher Charakter als Nächstes verwendet werden soll, weil es eben so eine große Auswahl gibt.

Existiert dafür eigentlich viel Zusammenspiel mit Disney?
Okayama: Es ist eine sehr lang laufende Serie und deshalb waren wir schon immer in Gesprächen mit Disney. Das ist nichts Neues, wenn es um diesen Teil geht.

Werden wir in zukünftigen Updates irgendwelche weiteren hinzugefügten Welten sehen?
Okayama: Hinsichtlich der Stufen in den Quests planen wir ein Minimum von 50 Stufen per Monat hinzuzufügen. Ebenso wird es dort saisonale Events geben. Soweit die Welten weitergehen, ist es ein Kingdom Hearts-Spiel, also planen wir schon möglicherweise mehr hinzuzufügen, doch momentan haben wir nichts Konkretes. Es ist sehr schwer, eine neue Welt zu erschaffen.

Ich sah letzte Woche online, dass neue Medaillen für Zootopia ihren Weg in die japanische Version des Spiels finden werden. Ist das etwas, was nordamerikanische Spieler erwarten können zu sehen?
Okayama: Am 2. Mai.

Das war eine weit mehr spezifische Antwort, als wir gedacht haben zu bekommen.
Okayama: Wir haben es bis jetzt noch niemand anderem gesagt. Wir planen sie am 2. Mai zu veröffentlichen, doch natürlich kann sich das noch ändern. [*]

Wie viele Stufen gibt es gerade genau?
Okayama: Momentan sind es ungefähr 250.

Da haben wir ja eine Menge zu tun. Wie viele Quests gibt es in der japanischen Version jetzt genau?
Okayama: In Japan sind es jetzt 500.

Gibt es irgendwas, worauf sie sich freuen, oder etwas, was sie unseren Lesern mitteilen wollen?
Okayama: Da sind momentan versteckte Mickys in den Stufen, nach denen ihr Ausschau halten könnt.

Wie die Gestalt?
Okayama: Ja, es könnte schwierig werden sie zu finden, aber sie sind da drin. Jedoch sind sie nicht in jeder Stufe.

Screenshot

Screenshot

[*] Hinweis:
Momentan läuft bis zum 15. Mai bei der nordamerikanischen Version von Kingdom Hearts Unchained χ eine Quest, bei der man den Raidboss Königsbiene besiegen muss, um sich u.a. besagte Medaillen leisten zu können.

 
Quelle: Gamer Escape

.
Websiteinfos
Version: Shaded Hearts v2.2
System: Wordpress
Theme: World Without
Autor: Lunos (Design & Code)
Sponsor: tsoto.net (Domain)
Statistik
Inhaltsseiten: 475
Newsartikel: 616
Kommentare: 2.430
Youtube-Videos: