Bereichsschaltung
Boxen der Seitenleiste
Links: Soziale Netzwerke
Newsbereich
Artikelauszug
Vollständige News
Kommentarbereich
Gästekommentare
Forumdiskussion
Aus
Seitenleiste
  • Newsartikel und Seiten
  • Nur Artikel durchsuchen
  • Nur Seiten durchsuchen
Termine
Aktuelle Umfrage
Neue Seiten
Neueste Videouploads

Nintendo Power Interview (Februar 2012)

Kingdom Hearts 3D wurde zeitgleich mit dem Nintendo 3DS angekündigt. Was machte Sie so begierig darauf, die Serie auf einer neuen Plattform zu veröffentlichen?

Nomura: Wir waren begeistert von der Leidenschaft, die Nintendo in das Design des 3DS steckte. Und ich persönlich war von der Idee fasziniert, dass ein Kingdom Hearts-Spiel in 3D und in Handflächengröße spielbar sein könnte. Das war eigentlich das Ausschlaggebende.

Können Sie erklären, was der Titel „Dream Drop Distance“ bedeutet?

Nomura: Die Story dieses Teils spielt in der Welt des Schlafes und von diesem „Schlaf“ leiten wir den „Traum“ ab. „Fall“, aus dem Satz „In den Schlaf fallen“, ist unser Name für das System, mit dem der Spieler zwischen Sora und Riku wechseln kann. Und da Sora und Riku verschiedene Storylines besitzen, wählten wir das Wort „Distanz“, um die sich auftuende Kluft zwischen den beiden auszudrücken. Und weil alle drei Wörter mit dem Buchstaben „D“ beginnen, kann der Titel mit 3D abgekürzt werden, was gleichzeitig auf die 3D-Funktion verweist.

Was können Sie uns über die übergreifende Story des Spiels und deren Verbindung zur Zukunft von Kingdom Heart sagen?

Nomura: Diese Geschichte knüpft an Re:Coded an und wird das neueste Kapitel in der Zeitleiste sein. Diese Story spielt direkt vor dem finalen Akt der Xehanort-Saga, welche mit dem ersten Kingdom Hearts begann.

Ich fasse den Inhalt von 3D mal kurz zusammen: Yen Sid beauftragt Sora und Riku damit, die schlafenden Welten zu betreten und die 7 Türen darin zu öffnen. Dies ist das Ziel ihrer Meisterprüfung, welches sie erreichen müssen, um als Schlüsselschwertmeister anerkannt zu werden. Jedenfalls taucht überall, wo sich Sora und Riku auch gerade befinden, ein mysteriöser Junge in einem schwarzen Mantel auf und nichts geschieht wie geplant. Das ist das Wesentliche.

Was die Zukunft von Kingdom Hearts betrifft, so weiß ich, dass die Fans den finalen Kampf herbeisehnen. Ich hoffe bald mit dem Manuskripft anfangen zu können.

In früheren Interviews erwähnten Sie, dass die Meisterprüfung nicht das gesamte Spiel umspannen wird. Könnten Sie das ein wenig erläutern?

Nomura: Wie ich eben bereits sagte, lenkt der mysteriöse Junge im schwarzen Mantel die Story in ungeahnte Richtungen. Immer wenn er auftaucht, folgen ihm Charaktere, die mit ihm verbunden sind, wie beispielsweise Xehanort und Ansem – auch wenn diese in der Vergangenheit schon besiegt wurden. Ihre Geschichte hat nichts mit der Meisterprüfung zu tun, deshalb entwickelt sich dieser Handlungsstrang in eine andere Richtung.

Wie haben Sie entschieden, welche neuen Disney-Welten im Spiel enthalten sein sollen?

Nomura: Tai Yasue, der Game’s Director, schlug vor, es wie in Fantasie zu machen. Der Film beinhaltet viele verschiedene Welten, das könnten wir im Spiel nutzen um die Welten zu trennen, die Sora und Riku besuchen. Ich wollte Fantasia schon immer mal in einem Kingdom Hearts-Spiel besuchen, deshalb ergriff ich diese Chance. Die Geschichte von den anderen Welten ist recht ähnlich. Wir überlegten, wie wir das Aussehen der Welten und das Setting benutzen könnten, um den Ablauf und das Szenario interessant zu gestalten. Und nach diesem Kriterium wählten wir dann die Welten aus.

Als großer Fan von „The World Ends with You“ freuen wir uns darauf, die Charaktere in Dream Drop Distance zu sehen. Welche Rolle werden sie einnehmen?

Nomura: In früheren Kingdom Hearts-Spielen tauchten Final Fantasy-Figuren auf, die Sora bei seinem Abenteuer unterstützten. Dieses Mal nehmen diesen Part die Charaktere von TWEWY ein. Die Grundgeschichte ist, dass die Figuren in diese Welt gewandert sind, während sie das Reaper-Spiel spielten und so wurden sie von ihren Partnern getrennt. Die Geschichten beginnen damit, dass die Teammitglieder sich gegenseitig suchen.

Arbeiteten neben Ihnen selbst auch noch andere der Leute, die an Kingdom Hearts arbeiten, an The World Ends with You?

Nomura: Der Zeichner, der an TWEWY arbeitete, Gen Kobayashi, bekleidet nun den Posten des Art Director für Dream Drop Distance. Der verantwortliche Musikkomponent hat auch einige Stücke für DDD geschrieben. Endlich arbeitet auch der Director von TWEWY, Tatsuya Kando, als Animation Supervisor an dem Spiel.

Was sind die Vorbilder für die Dream Eater? Und können Sie erklären, was der Unterschied zwischen den zwei Typen, Spirits und Nightmares, ist?

Nomura: Eigentlich plante ich, wie Sie vielleicht im Debütrailer gesehen habe, Herzlose und Niemande einzubauen. Aber als ich anfing mir über das Setting Gedanken zu machen, in einer Traumwelt mit Gegner die wachsen und gemeinsam mit dem Spieler kämpfen könnten, fühlte ich, dass es nicht wirklich Sinn machte, Herzlose und Niemande in das Spiel zu integrieren. So kam ich auf die Idee mit den Dream Eatern als eine neue Art von Gegnern, die in den schlafenden Welten erscheinen und von Träumen genährt werden – anstatt von Herzen so wie die Herzlosen und Niemande.

Nightmares verzehren die Träume, die in diesen Welten geboren werden, und säen stattdessen Albträume. Sie sind die Hauptgegner in diesem Spiel. Spirits sind gute Wesen, Albträume tilgen und Seite an Seite mit Sora und Riku kämpfen.

Werden Sora und Riku an irgendeiner Stelle dennoch zusammen mit Disney-Figuren kämpfen? Oder kämpfen sie nur an der Seite von Spirits?

Nomura: Dieses Mal werden sie fast ausschließlich nur gemeinsam mit den Spirits kämpfen. Um eines klar zu stellen, dieses Spiel ist kein Spin-Off, da es die Haupthandlung der Serie fortführt. Aber wenn ich an einem Kingdom Hearts-Teil arbeite, der keine Zahl beinhaltet, ergreife ich gerne die Gelegenheit Neues auszuprobieren, wie beispielsweise auch dieses Mal.

Dream Drop Distance spielt sich viel schneller und auch wesentlich hektischer als die Vorgängertitel. Was war der Grund dafür?

Nomura: Ich gebe klare Anweisungen, wie ich mir die Weiterentwicklung von Kingdom Hearts vorstelle und dieser Umbruch ist ein Teil dieses Prozesses. Die Serie ist als RPG mit einem hohen Maß an Action bekannt, in dem man auffällige Attacken ausführen kann. Um das Spielsystem noch dynamischer zu machen, haben wir ein neues System, genannt „Flowmotion“, eingeführt. Ich glaube, dass wir damit einen weiteren Schritt in Richtung unseres ultimativen Ziels für die Serie gehen.

In einem kürzlich erschienenen Trailer waren verschiedene Niemande wie Xemnas, Xion und Axel zu sehen. Wie ist es möglich, dass sie etwas mit den Events in diesem Spiel zu tun haben?

Nomura: Ich kann noch keine Details preisgeben, aber der mysteriöse Junge in dem schwarzen Mantel hat etwas damit zu tun. Sie werden Sora und Riku verwirren, wo immer sie auch hingehen.

Wer ist Ihrer Meinung nach der Hauptbösewicht in Dream Drop Distance?

Nomura: Auch das kann ich nicht verraten, da es eine Geheimnis aufklären würde. Aber ich sagen Ihnen noch einmal, dass der mysteriöse Junge mit dem schwarzen Mantel der Schlüssel für diese Frage ist.

Wird dieses Spiel Gebrauch von Street- oder SpotPass machen?

Nomura: KH:3D macht tatsächlich Gebrauch von den Möglichkeiten des StreetPass im Spiritaufzuchtssystem.

Wer komponiert den Soundtrack für das Spiel? Wird es einen neuen Themesong geben?

Nomura: Yoko Shimomura wird auch in diesem Spiel die Rolle des Hauptkomponisten bekleiden. Takeharu Ishimoto und Tsuyoshi Sekito, die beispielsweise bei BbS mitarbeiteten, werden ebenfalls Musik für das Spiel beisteuern. Ishimoto hat nicht nur die Songs von TWEWY gemacht, sondern auch schon an anderen Spielen mitgearbeitet. Wie schon bei den Vorgängern wird auch dieses Mal der Themesong von Utada Hikaru gesungen.

Werden alle Synchronsprecher der vorherigen Kingdom Hearts Teile auch dieses Mal ihre Rollen für DDD sprechen?

Nomura: Das ist der Plan. Tatsächlich haben die Synchronisationsarbeiten für die nordamerikanische Version schon begonnen.

Dieses Jahr markiert den 10. Geburtstag der Serie. Haben Sie etwas Spezielles für die Fans geplant, um dieses Ereignis zu feiern?

Nomura: Wir planen für Japan eine 10-Jahre-Erinnerungsbox zu veröffentlichen. Davon abgesehen haben wir keine festen Pläne, aber es gibt viele Fans in Nordamerika, deshalb hoffe ich, dass wir auch für sie etwas Spezielles veröffentlichen können.

Wenn wir Sie freundlich darum bitten, würden Sie uns endlich etwas von Dream Drop Distance erzählen, dass Sie in noch keinem anderen Interview erzählt haben?

Nomura: Das ist das erste Mal, dass wir das tun, aber es wird eine Überraschung während der Credits nach dem Ende des Spiels geben. Auch wenn die Credits gerade laufen, legt den 3DS nicht weg und seid auf alles vorbereitet!

Von Vernell
Websiteinfos
Version: Shaded Hearts v2.2
System: Wordpress
Theme: World Without
Autor: Lunos (Design & Code)
Sponsor: tsoto.net (Domain)
Statistik
Inhaltsseiten: 475
Newsartikel: 612
Kommentare: 2.433
Youtube-Videos: