Bereichsschaltung
Boxen der Seitenleiste
Links: Soziale Netzwerke
Newsbereich
Artikelauszug
Vollständige News
Kommentarbereich
Gästekommentare
Forumdiskussion
Aus
Seitenleiste
  • Newsartikel und Seiten
  • Nur Artikel durchsuchen
  • Nur Seiten durchsuchen
Termine
Aktuelle Umfrage
Neue Seiten
Neueste Videouploads

Verweilender Wille

Der Verweilende Wille ist der schwerste optionale Boss in Kingdom Hearts II Final Mix. Dieser mächtige Gegner ist selbst auf Level 99 mit perfekter Ausrüstung noch immer ein harter Brocken, der ein hohes Maß an Konzentration, Ausdauer, Frusttoleranz und spielerischem Können erfordert. Dennoch könnt ihr eurem Glück mit etwas Vorbereitung auf die Sprünge helfen. Dieser Artikel soll euch dabei helfen, siegreich aus dem Kampf hervorzugehen. Wir stellen euch die Verhaltensweise des Gegners vor und geben zusätzlich eine einfache aber effektive Strategie, wie ihr gegen ihn vorgehen könnt. Trotzdem werdet ihr wohl auch mit optimaler Vorbereitung und dem nötigen Vorwissen einige Versuche brauchen, um gegen den Verweilenden Willen bestehen zu können.

Verfügbarkeit

verweilender Wille ss Der ultimative Test eurer Fähigkeiten – Verweilender Wille

Bevor ihr euch diesem mächtigen Gegner stellen könnt, müsst ihr die Geschichte aller Welten beenden – auch die der optionalen Welten. Habt ihr das geschafft, müsst ihr den Endboss besiegen – selbst wenn ihr das Spiel bereits durchgespielt habt.

Anschließend habt ihr die Möglichkeit, das Spiel zu speichern – speichert also ab. Ladet nun den Spielstand und begebt euch zur Halle des Ecksteins im Schloss Disney. Dort sollte nun ein Portal erschienen sein – betretet dieses und der Verweilende Wille wird sich euch in den Weg stellen.

Vorbereitung

Falls ihr den Verweilenden Willen nur besiegen wollt, um das vollständige Secret Ending zu sehen, solltet ihr auf Critical spielen und zu Anfang des Spiels den Schild wählen. Dadurch müsst ihr zum einen nur alle Welten abschließen, um den Kampf freizuschalten und habt und habt zum anderen bis Level 49 alle wichtigen Abilitys gelernt, die man durch reguläre Level Ups erreichen kann. Allgemein solltet ihr vor dem Kampf alle Drive-Formen und das Freundeslevel aufs Maximum bringen. Schmieden und Level 99 sind zwar hilfreich, aber nicht notwendig und von daher zweitrangig. Ihr solltet stattdessen lieber euer Bonuslevel auf Maximum bringen und alle Organisationsmitglieder und Sephiroth besiegen, was zwar nicht unbedingt notwendig ist, aber wesentlich hilfreicher und schneller als stupides Leveln und Schmieden ist.

Empfohlene Ausrüstung

  • Schlüsselschwert: Flammenfesseln
  • Abilitys: Alle bis auf die, die mittels Viereck Bodenangriffe auslösen, Situationsboost und Deckungsbrecher.
  • K.I.: Stellt Donald und Goofy auf Gefolgsmann.
  • Kurzwahl: Vitaga, Reflega, Feuga und Blitzga. Blitzga und Feuga könnt ihr durch Items austauschen, wenn ihr mögt.

Der Gegner

Obwohl der Verweilende Wille der schwerste Gegner im Spiel ist, habt ihr sehr viel Freiheit bei der Strategie.

Sollte euch die in diesem Artikel vorgestellte Strategie also nicht liegen oder weiterhelfen, braucht ihr keine Angst haben, kreativ zu werden und mit anderen Strategien herumzuexperimentieren.

Auch Standardstrategien wie häufiges Verwenden von Limitangriffen wie Fantasia und/oder Raketentanz oder schlaues Einsetzen der Limit- und Überform sind sehr effektive Strategien, um diesen mächtigen Gegner in die Knie zu zwingen.

Also keine Scheu vor Experimenten, ihr habt ja nichts zu verlieren und könntet gewinnen!

 

 

 

 

Besondere Eigenschaften & Angriffe

Im Folgenden stellen wir euch einige Eigenschaften vor, die diesen Gegner von anderen Bossen etwas abheben und ihn zu etwas ganz Besonderem machen.

  • Rüstung: Die gute Nachricht: Der Verweilende Wille kontert wesentlich später als alle anderen Bosse. Ihr könnt doppelt so lange Combos im Vergleich zu anderen Bossgegnern ausführen. Dafür sollten eure Combos möglichst wenig Abschlussangriffe haben, damit der Verweilende Wille nicht anfängt, früh zu kontern. Die schlechte Nachricht ist, dass eure ersten Angriffe kaum Schaden machen. Je mehr Treffer ihr landet, desto mehr Schaden machen eure Angriffe! Das ist ein weiterer Grund, warum lange Combos (und besonders Feuga) sehr effektiv sind, da sie den maximalen Schaden aus euren Angriffsserien herausholen. Ihr solltet auch die K.I. eurer Mitstreiter auf „Gefolgsmann“ stellen, damit diese nicht frühzeitig einen Konterangriff provozieren.
  • Angriffe: Alle Angriffe des Verweilenden Willen haben Limiteigenschaften, d.h. sie können nicht unterbrochen werden und der Verweilende Wille kann während einer Angriffsanimation keinen Schaden erleiden. Von daher müsst ihr ihn immer angreifen, wenn er selbst gerade nicht angreift – am besten startet ihr euren Angriff, nachdem der Gegner seinen gerade abgeschlossen hat.
  • Gefährliche Angriffe: Allgemein könnt ihr neben Ausweichen durch Sprint, Purzelbaum oder Unverwundbarkeit (Limits und Reflega) auch mit Reflektor die meisten Angriffe des Verweilenden Willens abwehren. Wie das funktioniert, wird in der Strategie genauer erläutert. Wenn ihr euch aber nicht sicher seid, solltet ihr lieber auf Reflek und Purzelbaum/Sprint zurückgreifen. Allerdings beherrscht der Verweilende Wille drei Angriffe, die nicht mit Reflektor oder nur teilweise/schwer mit Reflek abwehrbar sind, welche zudem die gefährlichsten Angriffe des Verweilenden Willens sind.
  • Siegelangriffe: Der Verweilende Wille stürmt blitzschnell auf euch zu und rammt sein Schlüsselschwert in den Boden, dabei wird ein blauer oder orangener Bannkreis beschworen. Wenn ihr von einem blauen Bannkreis getroffen werdet, könnt ihr keine Magie anwenden oder Items benutzen. Beim orangenen Bannkreis könnt ihr keine physischen Angriffe ausführen. Natürlich verursacht dieser Angriff wie alle anderen Angriffe enormen Schaden. In beiden Fällen könnt ihr immer noch Freunde beschwören/entlassen, Driveformen aktivieren/deaktivieren und Limits einsetzen. Des Weiteren könnt ihr immer noch alle Formabilitys (Sprint, Purzelbaum, usw.) sowie Reflektor einsetzen. Während das Siegel aktiv ist, ist der Verweilende Wille von einem Schutzschild umgeben, welchen ihr zerstören müsst, um das Siegel aufzuheben. Es ist unproblematisch, das Angriffssiegel aufzuheben, schließlich könnt ihr immer noch Reflek, Vita und Items einsetzen und mit Blitzga oder Limits das Siegel zerstören. Das Magiesiegel ist aber der gefährlichere Angriff des Gegners. Mit nur einem HP und ohne Möglichkeit von Reflek, Vita und Items kann euch schnell das Genick gebrochen werden. Hier sind die Limitform und Fantasia die besten Wege, um zu überleben. Der Angriff kündigt sich meistens dadurch an, dass der Verweilende Wille sich hinter euch teleportiert oder große Distanzen zurücklegt und hinter euch landet. Das Schöne ist, dass er diesen Angriff mit dem nächsten Angriff kombinieren kann. Am besten wehrt ihr diesen Angriff mit Reflega oder Sprint ab.
  • Todesroulette: Dieser Angriff ist neben dem Magiesiegelangriff der gefährlichste Angriff vom Verweilenden Willen. Bis auf Reflektor und Formabilitys seid ihr ihm hilflos ausgeliefert. Der Verweilende Wille verwandelt vor dem Angriff sein Schlüsselschwert in einen Bogen, anschließend schießt er drei bis fünf Laserpfeile auf euch ab. Dabei teleportiert er sich vor jedem Schuss und macht insgesamt ca. eine halbe Sekunde Pause vor dem nächsten Schuss. Sollte euch der Angriff treffen, werden eure Kommandos in zwei andere Kommandos umgewandelt: 3 Mal „Schock“ und 1 Mal „Befreien“. Diese Kommandos laufen ähnlich wie bei Luxords Glücksspiel roulettemäßig durch euer Kommandomenü. Wählt ihr „Schock“, erleidet ihr enormen Schaden. Wählt ihr „Befreien“, könnt ihr eure Kommandos wieder normal benutzen. Zudem sinken eure HP langsam, solange der Angriff aktiv ist, und der Verweilende Wille greift euch nach kurzer Zeit wieder an. Diesen Angriff solltet ihr am besten mit Reflek abwehren oder mit gut getimten Purzelbäumen. Wenn ihr getroffen werdet, müsst ihr einen kühlen Kopf bewahren.
  • Limitangriff: Sobald der Verweilende Wille seine 2. Phase erreicht bzw. weniger als 7 HP-Leisten hat, wird er seinen Limitangriff starten. Zuerst hüllt er sich in eine rotorangene Aura und startet dann einen dreiphasigen Angriff. In der ersten Phase stürmt er auf Sora zu und lässt eine blockbare Angriffsserie auf euch los. In der zweiten Phase stürmt er ebenfalls auf Sora zu und hüllt sich dabei in unblockbare Magieringe. Diesen Phasen könnt ihr mit Gleiter ausweichen. In der dritten und letzten Phase lässt er eine komplizierte, blockbare Angriffsserie auf euch los, wobei er sich gleichzeitig vor jedem Angriff teleportiert und aus einem anderen Winkel angreift. Mittels wiederholtem Reflek-Zauber oder durch schnelles Anvisieren und Reflektor/Purzelbaum könnt ihr diesen Angriff abwehren.

Strategie

Unsere Strategie ist einfach, aber sehr effektiv. Der Kampf ist zwar auch dann noch sehr schwer, aber nicht mehr so überwältigend.

Wir beschwören im Kampf so früh wie möglich Stitch. Stitch hat drei Abilitys, die den Kampf insgesamt sehr vereinfachen.

  • Erstens wehrt Stitch die riesigen Laserkugeln und die Schüsse der Laserdrohnen mit seinen Schüssen ab und reflektiert diese. Verweilender Wille kombiniert gerne seine Geschossangriffe mit seinen anderen Angriffen, was sehr hässlich ausgehen kann. Durch diese simple Ability könnt ihr die Geschossangriffe einfach ignorien und euch auf die anderen Angriffe des Gegners konzentrieren. Zudem schießt Stitch auch (erfolglos), wenn Verweilender Wille andere Angriffe ausführt und diese euch treffen (würden). Da die meisten Angriffe von Verweilender Wille mit Reflektor abwehrbar sind, könnt ihr auf diese Weise das Timing für Reflektor lernen. Sprich kurz bevor Stitch schießen würde benutzt ihr Reflektor, falls ihr einen Angriff von Verweilender Wille erkennt. Solange ihr das Timing für Reflektor nicht beherrscht, solltet ihr von Purzelbaum, Sprint und Reflega Gebrauch machen.
  • Stitchs zweite Ability ist die Ukulele und diese vereinfacht den Kampf weiter in enormem Maße. Stitch spielt seine Ukulele allgemein zufällig, aber genau dann ununterbrochen, wenn eure HP im kritischen Bereich sind, was besonders gut mit Dickschädel und Trotzkopf harmoniert. Stitchs Ukulele lähmt alle Gegner auf dem Feld und sorgt dafür, dass diese HP-Kugeln hinterlassen. Da Verweilender Wille nur nach seinen Angriffen angreifbar ist, könnt ihr auf diese Weise nicht nur lernen, wann der Verweilender Wille angreifbar ist, sondern diesen auch problemlos nach seinen Angriffen angreifen. Es kann daher von Vorteil sein, sich von bestimmten Angriffen treffen zu lassen; Ukulele wird gespielt, wodurch Verweilender Wille gelähmt wird, woraufhin ihr ihn angreifen könnt und durch die HP-Kugeln bleiben Trotzkopf und Dickschädel aktiv. Bedenkt aber, dass der Laserpfeilangriff dann gefährlicher wird. Insgesamt verienfacht Ukule den Kampf enorm. An besten lasst ihr auch von der Laserpeitsche, allen physischen Schlüsselschwertangriffen oder der letzten Phase des Limitangriffes treffen.
  • Stitchs letzte Ability ist die wichtigste und mächtigste. Stitch heilt in unregelmäßigen Abständen eure MP. Je niedriger eure MP sind, desto wahrscheinlicher wird er eure MP heilen. In der Praxis könnt ihr Reflega, Feuga und Blitzga hemmungslos spammen und Vitaga kann auch sehr, sehr oft eingesetzt werden. Also habt ihr (fast) unendliche MP.

Allgemein solltet ihr im Kampf die meiste Zeit auf den Boden verbringen. Auf dem Boden könnt ihr Magiecombos ausführen, was besonders für Reflega wichtig ist und ihr habt Zugriff auf Reflektor, Purzelbaum und Sprint. Zudem hat der Verweilender Wille eine enorme Reichweite und Geschwindigkeit, weswegen Gleiter nicht wirklich sicher ist.

Des Weiteren solltet ihr eine gewisse Grunddistanz zum Gegner halten, ca. die Reichweite eines der gegnerischen Sprints. Auf diese Weise solltet ihr in der Lage sein, auf alle Angriffe des Gegners reagieren zu können. Stitchs Rufleiste füllt sich, wenn ihr Schaden austeilt, dadurch kann dieser sehr lange im Kampf aktiv sein. Ihr solltet in der Lage sein, den Kampf mit zwei Stitchbeschwörungen zu beenden.

Ansonsten müsst ihr mittels Donalds Fantasia oder anderen Angriffen eure Driveleiste wieder füllen, um Stitch wieder beschwören zu können. Wenn ihr vom Magiesiegel getroffen werdet, müsst ihr euch vor den Laserpfeilen besonders in Acht nehmen, aber ihr könnt euch auf Stitchs Ukuele verlassen.

Neben Spurtgrätsche und Ukulele sollten eure Angriffe (notfalls) mit Blitzga starten, wenn der Verweilende Wille weit entfernt ist und ihr gelernt habt, wann der Gegner angreifbar ist. Mittels Blitzga und Laufen könnt ihr dann die Distanz zum Verweilenden Willen verkürzen, bis ihr mit Spurtgrätsche eure Combos eröffnen könnt. Allerdings ist das aufgrund von Ukule nicht zwingend notwenidg. Zudem solltet ihr statt normaler Comboschläge lieber einzelnde Feugas einsetzen. Durch den Effekt der gegnerischen Rüstung könnt ihr hohen Schaden austeilen, eure Rufenleiste massiv füllen und Luftcombos verhindern.

Allgemein könnt ihr bis zu 25 Feugas einsetzen, bevor der Verweilende Wille einen Konter startet.

Solange der Verweilende Wille über 7 HP-Leisten hat, wird er eher wenige Angriffe einsetzen und ganz gerne bestimmte Angriffe wiederholen. Sobald er weniger als 7 HP-Leisten hat, wird er alle Angriffe einsetzen und diese stellenweise mit seinen Drohnen und Teleportationen kombinieren.

Sobald ihr gelernt habt, auf die Angriffe von Verweilender Wille zu reagieren und Stitch lange im Kampf zu halten, solltet ihr früher oder später (auch auf Level 49 mit Schild) diesen harten Kampf für euch entscheiden können. Viel Glück!

Unser Mitglied Rote Flamme hat als kleine Hilfestellung ein Video angefertigt, das euch zeigt, wie effektiv Stitch für diesen Kampf sein kann.

Von Rote Flamme
Websiteinfos
Version: Shaded Hearts v2.2
System: Wordpress
Theme: World Without
Autor: Lunos (Design & Code)
Sponsor: tsoto.net (Domain)
Statistik
Inhaltsseiten: 475
Newsartikel: 611
Kommentare: 2.431
Youtube-Videos: