Du bist nicht angemeldet.

Xion

Rain

  • »Xion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 440

Wohnort: Duel Academia

Beruf: Duelist

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 22. November 2010, 16:22

South Park

Erste Folge.
Ja, prügelt euch doch gleich drum, was besser ist, South Park oder Family Guy. Nein, dafür ist dieser Thread nicht da.


Ich glaube, jeder hat mal von South Park gehört. Ja, genau, diese Serie, mit der lustigen Anfangsmeldung darüber, dass das folgende Programm für Zuschauer unter 16 nicht geeignet ist. Nicht jeder weiß, worum's geht, aber das ist auch nicht wichtig. xp
Aktuell ist South Park - was die englischen Folgen angeht - in der 14. Staffel, und tatsächlich sinkt die "Qualität" (Wenn man es denn so nennen kann) der Serie immer noch nicht.
Die Handlung ist genauso seltsam wie vorher, und für die, die es nicht wissen:
Die Geschichte handelt von vier komischen Grundschülern; Kenny, Kyle, Cartman und Stan. Diese Vier erleben den typischen Alltag in South Park. Zur Schule gehen, "den" komischen Lehrer antreffen, zanken, und so weiter. Dabei hat jeder so seine Eigenarten.
Cartman hasst Juden, Kenny stirbt in jeder Folge, Stan hat gerne mal Probleme in der Familie, und Kyle ist Cartmans Lieblingsopfer.
Man sollte allerdings auch die Nebencharaktere nicht außer Acht lassen, denn auch sie bieten Einiges an Überraschungen.

2

Montag, 22. November 2010, 16:49

Schon etwas widersprüchlich, dass so ein Thread von einer 13-jährigen eröffnet wird, wo doch die so überaus lustige Anfangsmeldung ausdrücklich rät, dass so etwas nicht für Zuschauer unter 16 geeignet ist.

Mhm, was South Park anbelangt, finde ich die alten Folgen nicht so gut wie die Neuen. Liegt wohl daran, dass sich die neuen Folgen auch mit aktuelleren Themen befassen. Auch die Grafik wurde über die Jahre hin verbessert. South Park ist halt ein verrücktes Städtchen. Allgemein ist die Serie drauf ausgelegt, andere zu beleidigen, seien es nun Minderheiten, Krankheiten, Asiaten, usw...

  • »Vernell« ist weiblich

Beiträge: 1 055

Wohnort: Augsburg

Beruf: weiblicher Amor

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 22. November 2010, 17:13

Wer richtet sich denn bitte nach der USK? Das tut doch so gut wie niemand, du hälst dich bestimmt auch nicht immer dran.

Zum Thema:

Früher habe ich Sout Park noch recht gerne geguckt, obwohl ich es damals schon großteils hirnverbrand fand. Aber es war noch halbwegs lustig ... manchmal. Jedenfalls ab Staffel ... weiß nicht ich glaube 3, wurde die Serie für mich immer dämlicher. An den neuen Folgen gefällt mir gar nichts mehr, die sind weder witzig oder sonst irgendetwas in der Richtung. (Und nein, ich bin auch kein Family Guy Fan).
Klar ist es eine Parodie auf die Gesellschaft ... aber teilweise finde ich, dass es zu weit geht und manches wird einfach nur idiotisch umgesetzt. Deswegen: Alte Folgen ja, neue nein.

Auron_______Jules_________Smilla _____Rupert_______Esther

Lotuspooint~

Kruste der Gesellschaft

  • »Lotuspooint~« ist männlich

Beiträge: 44

Wohnort: Niederösterreich

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 22. November 2010, 17:44

Ich persönlich bin ein großer South Park-Fan und ich versuche mir jede Folge anzuschauen, die es bis jetzt von der Zeichentrickserie gibt. Ich finde es sehr lustig, dass es viel Gastauftritte und Parodien gibt, die immer schön zur Tat umgesetzt werden. Mir ist außerdem noch etwas aufgefallen. Nämlich, dass in der Klasse von den vieren jeder Schüler fast eine richtige Persönlichkeit hat, wie z.B. Kyle ist ein Jude, Token ist ein Schwarzer, Jimmy und Timmy sind behindert, Cartman ist fett, Stan ist eine Moralapostel etc.
Und eines der größten Unterschiede zwischen South Park und vielen anderen Zeichentrickserien, die eher für ältere geeignet sind ist, dass es in South Park immer ein richtiges ernstes Thema gibt, worüber man schön lachen kann.

Sawa

† Kage Princess †

  • »Sawa« ist weiblich

Beiträge: 577

Beruf: Knight of Ratatosk

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 22. November 2010, 18:44

Southpark, ja was soll man dazu noch sagen?
Ich würde die ganze Serie einfach als "anders" einstufen.
Ich versuche selber möglichst alle Folgen zu sehen was leider nicht immer ganz klappt.

Aber um mal auf Southpark zu kommen.
Die Serie ist im großen und ganzen echt gut.
Es werden ernsthafte Themen mit viel Witz behandelt.
Hin und wieder wird auch übertrieben, aber das ist wohl in kaum einer Comedyserie anders.

Die Altersbeschränkung für Southpark... darüber kann man jetzt streiten.
Manche Scherze sind schon extrem und es ist sinnvoll sie ab 16 einzustufen.
Nur wie man sieht hält sich da eh kaum jemand dran.
Und wenn nicht grade die Eltern extrem darauf achten ist es wohl so das jeder mal eine Southpark Folge gesehen hat obwohl er/sie noch nicht 16 war.
Und was ist daran soo schlimm?
Meiner Meinung nach jedenfalls nichts. Schließlich wird niemand gezwungen Southpark zu schauen.
Und das ganz kleine Kinder die Serie gucken wird ja in den meisten Fällen schon durch die Sendezeit verhindert.

cloud91

Unversierter

  • »cloud91« ist männlich

Beiträge: 32

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Schüler/Nebenberuflich ZeitungsauträgerxD

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 11. Dezember 2010, 14:33

Southpark ist für mich neben den Simpsons die beste satirische Zeichtrickserie, welche es gibt. Gerade die neueren Folgen liebe ich. Die alten sind für mich eher ungewohnt, keine Ahnung woran es genau liegt, weil mit anderer Synchro und auch etwas schlechterer "Grafik" habe ich eigentlich nie wirklich Probleme gehabt. Was ich besonders liebe sind die Kritiken, welche auf humorvolle Art und Weise beigebracht werden. Mal werden verschiedene Religionen kritisiert, dann das Fernsehen und bestimmte Filme, dann die Musik, die Rechtsextremisten, ganz klar die Politik oder auch einfach nur die Dummheit aller Menschen. Besonders hart haben es da die US merikaner persönlich getroffen. Sie werden durch Charaktere wie Cartman, welcher nur von Vorurteilen lebt und Randy, welcher die Dummheit in Person ist andauernd irgendwie kritisiert.
Damit sind wir auch schon bei meinen Lieblingsfigruen Eric Cratman und Randy Marsh. Nein ich bin nicht mit Cartman einer Meinung, er ist inprinziep genau das Gegenteil von mir, aber ohne ihn wäre Southpark halb wso witzig. Er lebt nur von Vorurteilen, wie zum Beispiel, dass Juden Geld bunkern. Gerade auf die juden hat er es abgesehen.
Randy hingegen ist einfach einer, der die dümmsten Dinge macht und auch ohne ihn wäre wohl Southpark langweilig. Ich meine wer mag nicht die Folge wo er bedient wird oder die wo er sich mit anderen Vätern bei Baeballspielenprügelt.

Das sollte soweit erstmal reichen.

lg
cloud

7

Samstag, 11. Dezember 2010, 20:12

Früher fand ich Southpark witzig, mittlerweile bin ich älter und habe größtenteils den Spaß daran verloren. Viele Sachen werden einfach nicht mehr richtig übersetzt oder werden falsch rübergebracht. Über manche Gags kann ich auch nichtmehr lachen, keine Ahnung warum, ist so. Bei Happy Tree Friends kann ich auch nichtmehr richtig lachen.

Ich denke die Serie ist schön und gut, wenn man auf so Gags steht, aber wenn nicht, ist sie relativ langweilig. Also, ich meine: "Du hast Fischstäbchen im Mund, du bist ein schwuler Fisch." - Wow, wie witzig, alle haben gelacht. Also wirklich, das ist doch wirklich schlecht. Aber, jetzt kommt es, im großen und ganzen ist Southpark nicht so~ schlecht. Ich bleibe dennoch lieber bei den alten Folgen.

8

Donnerstag, 24. April 2014, 21:47

Die Serie ist ein netter Zeitvertreib für zwischendurch, mehr aber auch nicht.
Southpark wirkt auf mich nicht so, dass Ich rumrennen muss und mit jedem, der diese ebenfalls gelegentlich schaut, darüber reden möchte. Das ist sie mir auch wieder nicht wert.

Die Serie kann ab und an mal für ein paar kleine Lacher sorgen, vor allem Cartman ist da ziemlich gut drin.
Teilweise ist mir das, was dort in den meisten Folgen passiert, wiederum zu heftig.

So sah Ich eine Folge, in der Cartman einem Zehntklässler (Scott Tannerman oder so.~) sein schlechtes Benehmen ihm gegenüber heimzahlt, indem er unter anderem seine Eltern töten lässt und ihm deren Finger in Chili auf einer Party serviert. Dabei dachte Ich mir wirklich nur "Krank, aber naja.. Wer's mag."

Wie gesagt: Ab und an kleine Lacher, Zeitvertreib für zwischendurch, mehr aber auch nicht.


"Null and I have to make it on our own. And I don't ever want to forget that."

9

Mittwoch, 8. April 2015, 18:05

Ich mag South Park schon sehr gerne, aber ich auch keiner dieser hardcore Fans, die sich gleich brandaktuell die neusten Folgen anschaun.
Außerdem muss ich zugeben das einige Folgen schon extrem makaber sind, aber es sind durchaus eine menge Folgen dabei an denen ich mich erfreuen und erheitern kann.
Mein Lieblingscharakter ist übrigens Butters. 'Doktor Chaos' is schon Bester. :D

Anime-Planet.com - anime | manga | reviews

Ähnliche Themen