Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Shaded Hearts. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Vernell« ist weiblich
  • »Vernell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 055

Wohnort: Augsburg

Beruf: weiblicher Amor

  • Private Nachricht senden

21

Freitag, 18. Januar 2013, 00:12

Sowieso Quatsch. Es spannt unnötig auf die Folter. Reicht das Finale nicht, wenn es am Ende der Staffel kommt? Muss nicht mittendrin sein.
Das dachte ich mir auch, wollte es schon schreiben, ließ es dann aber. Aber es ist so wahr. Die deutsche Synchro bei Realserien ist stets gut, doch die von Animes lässt oft zu wünschen übrig.
Aber in der ersten Staffel hatten sie sich mit Gedärmen der Zombies behangen und mit Blut eingeschmiert, damit sie ungesehen durch Atlanta kommen.
Geplant war es nicht direkt. Verhütungsmittel sind sicherlich Mangelware. Lori wollte das Kind aber nicht durch die Pillen abtreiben. Irgendwie verständlich. Wie soll ich es ausdrücken ... In dieser kaputten Welt sucht man nach den schönen Dingen, die einen dazu anspornen nicht aufzugeben und ein Baby stellt das wohl für die meisten dar. Vielleicht hat sie sich deshalb für das Kind entschieden.
War wirklich nicht gerade eine Glanzleistung die beiden Tode so zu legen. Vielleicht wollte man so mehr Emotionen aus den Zuschauern herauspressen? Erst T-Dog und dann Lori, deren Baby nun ohne Mutter ist. Oder so. Dass Figuren sterben ist meiner Meinung nach ganz gut, auch wenn es oft die trifft, die ich mag. Aber es wäre sehr unwirklich, wenn alle einfach überleben und es keine Opfer gibt.
Das meinte ich vorhin. Sie war die Queen, Rick ist nun einmal der Anführer, deshalb hat sie scheinbar mehr Aufmerksamkeit verdient. Man hätte sie später oder früher sterben lassen sollen und T-Dog zu einem anderen Zeitpunkt. So wirkt es einfach, als ob man die Gruppe noch kleiner haben wollte. :/

Auron_______Jules_________Smilla _____Rupert_______Esther

KHM

♛ Game of Crowns ♛

  • »KHM« ist männlich

Beiträge: 600

Wohnort: The Kingdom of Eden

Beruf: Guilty King / Adam of the Apocalypse

  • Private Nachricht senden

22

Freitag, 18. Januar 2013, 00:34

Ja, aber Atlanta war ja auch erst ein paar wochen oder einen monat nach dem Weltuntergang...die sind jetzt ja schon...ka...ein jahr unterwegs? Meines wissens wird blut da zunehmend pulvriger, aber ich bin kein Experte, kann mich auch irren. Die Organe könnte man sich natürlich trotzdem umhängen, das stimmt.
Naja, vielleicht kann ich es mit meinem Kinderhass einfach nicht nachvollziehen. Ich würde so ziemlich alles tun, um nicht Vater werden zu müssen...und schon gar nicht in so einer Welt, in der ich genug damit zu tun hätte mich selbst am Leben zu erhalten und dann noch auf so ne Rotznase aufpassen müsste. Und für die Frau ist es sowieso dumm gelaufen, weil sie das Ding auch noch 9 Monate rumschleppen muss. In der heutigen Zeit können sie sich dann ja immer ein wenig schonen, aber in einer Welt voller Zombies nimmt keiner wirklich Rücksicht darauf. Die Gruppe muss nur noch mehr aufpassen, weil man diesen Klotz am Bein mitschleifen und beschützen muss.
Bisher war ich im Grunde auch mit allen Toden zufrieden, auch wenn ich es schade um die Chars fand. Ich fand Dales tod irgendwie ganz gut, weil man in seinen Augen sah, wie er wollte, dass man ihn endlich erschießt. Fand ich ganz passend zu seinem Char. Allerdings frage ich mich immer noch wieso der so weit ganz alleine raus ist. Auch wenn er sauer war und die Farm angeblich sicher...niemand der klar bei verstand ist, würde alleine bei nacht so weit raus gehen wollen.
T-dogs tod war der erste, der einfach nur schlecht war. Zuallererst gab es keine Dramatik in seiner aufopferung, weil man eh schon wusste, dass er sterben würde...er wurde zu dem zeitpunkt schon gebissen, was ja so ziemlich ein todesurteil ist. Und zum andere wie gesagt das fehlen von Mitgefühl der anderen. Lori kriegt noch episoden danach auftritte in form von Halluzinationen von Rick. Shane auch. Ich kann mich vielleicht auch irren, aber ich denke wirklich zu T-dog gab es absolut gar nichts...so richtig gar nichts. er ist komplett untergegangen. sowas ist ein schlag ins gesicht für seine fans. gab sicher nicht so viele, aber es gab bestimmt genug.
Ich weiß jetzt auch gar nicht, wen ich stattdessen in der gruppe mögen soll. wenn ein guter char wegfällt, dann will man immer möglichst andere dabei haben, die man mag. aber aktuell kommen kaum neue dazu, bzw sterben sofort wieder. Ich hoffe das gleichgewicht geht irgendwann nicht flöten. Ich hätte sicherlich weitaus weniger spaß an der serie, wenn ich den großteil der chars nicht mögen würde. Derzeit ist das ja zum glück noch nicht der fall, aber mal sehen wie die ganzen neuen leute so drauf sind...oh, und ich hoffe rick behält siene hand, nicht so wie im comic...das war so ein wtf moment.

Eternal Guilt | Reclaiming the Throne | Yours forever | Survivor's Guilt | Mind Games

I sing for my people, I sing for my friends
I sing for justice, so that the world finally ends
I sing for my father who rests high above
and also for my mother who I deeply love
But as I sing I wonder, what is it for?
when there is no one who sings for me anymore...


-Hanae Ouma, Princess of thorns

  • »Vernell« ist weiblich
  • »Vernell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 055

Wohnort: Augsburg

Beruf: weiblicher Amor

  • Private Nachricht senden

23

Freitag, 18. Januar 2013, 00:44

Keine Ahnung wie lang die schon unterwegs sind. Wird ja auch nie erwähnt, sofern ich mich recht erinner. Naja wie gesagt wäre es langweilig, wenn die Gruppe ohne Probleme durchkäme.
Ich wäre auch nicht dafür ein Baby in so einer Situation mit mir herumschleppen zu müssen. Schon allein dadurch, dass Babys sich nur durch schreien bemerkbar machen können ist das ein unnötig hohes Risiko für die gesamte Truppe. Aber gut, nun ist es da und Rick wird es sicherlich nicht erschießen oder zurücklassen. Das wäre dann doch zu hart.
Konnte ich damals auch nicht verstehen. Vorallem weil die Gruppe ja immer wieder sagte, dass die Farm nicht zu 100% sicher sein kann und so. Aber gut, sein Abgang war, wie du schon sagtest, insgesamt gut.
Halluzinationen? Wirklich? Muss das sein? Das hört sich schon so nervig an.
Daryl und Glenn. Du kannst natürlich auch versuchen das Pairing von Daryl und der alten zu mögen. Dann fieberst du einer Vertiefung der Beziehung entgegen. |D
Ich weiß aber was du meinst. Mir geht es ja selbst oft so, dass die Chars, die ich mag, draufgehen und kein guter Ersatz nachkommt. Die Befürchtung, dass keine symphatischen Figuren mehr eingeführt werden, habe ich auf des Öfteren. Nur zwei gute Chars sind schon etwas mau, aber ich traue den Produzenten so viel zu, dass sie noch ein paar gute Figuren einbauen, wenn der Rest schon nicht so gut ist.
Wieso verliert er seine Hand im Comic? oo
Einhändig in der Zombieapokalypse ... nicht gerade ein angenehmer Gedanke.

Auron_______Jules_________Smilla _____Rupert_______Esther

KHM

♛ Game of Crowns ♛

  • »KHM« ist männlich

Beiträge: 600

Wohnort: The Kingdom of Eden

Beruf: Guilty King / Adam of the Apocalypse

  • Private Nachricht senden

24

Freitag, 18. Januar 2013, 01:07

Ich glaub die Leute in Staffel 3 meinten ein Jahr, aber sicher bin ich mir nicht mehr.
Ich hoffe das Baby kostet keinem das Leben. Das würde mich aufregen. Egal wer deswegen stirbt, das wäre so...urgh. Ich mein, da könnten sie nichtmal was dafür. Die meisten Chars sterben durch eigenverschulden, aber wegen ner Rotznase abzutreten? Uncool.
Man sieht sie nicht wirklich, Rick hört nur ihre Stimme...und ich fand das schon schlimm genug. Warum er Shane für eine sekunde gesehen hat, verstehe ich immer noch nicht so ganz. Ich hoffe da kommt eine erklärung.
Daryl, Glenn und Rick mag ich eh schon. Dale und T-dog sind zwei, die ich gerne länger gesehen hätte. In der letzten folge kam ne gruppe überlebender an, aber die machen auf mich keinen tollen eindruck. ich hab lediglich hoffnungen für den schwarzen anführer von denen, aber wer weiß ob der nicht gleich wieder stirbt, weil er schwarz ist...
Im comic verliert Rick seine Hand, weil er vom "Governor" gefangen genommen und gefragt wird woher er kommt. weil der govornor der anführer der feinde und ein verrückter arsch ist(Im comic sogar mehr als in der serie), verrät er ihm kein wort. deswegen hackt er ihm die hand ab, kriegt aber trotzdem keine antworten aus ihm raus. Ich bin froh, dass sie den Governor in der serie ein wenig abgeändert haben. In der serie ist er immer noch ein wenig verrückt und auch ein arsch, aber er scheint da immerhin schlau und geduldig zu sein, anders als der im comic, der gewaltätig und gierig war.
In der serie wurde rick nicht gefangen genommen, daher rechne ich damit, dass er seine hand behält. gott sei dank.

Eternal Guilt | Reclaiming the Throne | Yours forever | Survivor's Guilt | Mind Games

I sing for my people, I sing for my friends
I sing for justice, so that the world finally ends
I sing for my father who rests high above
and also for my mother who I deeply love
But as I sing I wonder, what is it for?
when there is no one who sings for me anymore...


-Hanae Ouma, Princess of thorns

  • »Vernell« ist weiblich
  • »Vernell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 055

Wohnort: Augsburg

Beruf: weiblicher Amor

  • Private Nachricht senden

25

Freitag, 18. Januar 2013, 01:20

Oh das wird mal erwähnt? Finde ich gut. Ich mag es nicht zeitlich in der Luft zu hängen. Ich brauche nicht in jeder Folge eine Anzeige wie "2 Wochen später" oder so. Aber ich möchte schon ab und zu wissen, wie lange die Figuren sich nun schon durchschlagen.
Das wäre echt grausig. Dass es durch das Baby zu Problemen kommen wird ist ja eigentlich so gut wie sicher. Und ich halte es auch für recht wahrscheinlich, dass dabei jemand drauf geht. Babys können ja sehr viel schreien.
Okay, das ist in der Tat komisch. Seine Frau sieht er nicht, aber Shane. Vielleicht hat es etwas mit "Bruder vor Luder" zu tun oder so? x3
Naja ich denke der Wandel von Shanes Persönlichkeit wird nicht spurlos an Rick vorbeigegangen sein. Die waren ja ewig Freunde, vielleicht macht sich Rick innerlich irgendwie fertig, weil er Shane retten wollte? Ich muss sagen, ich mochte Shane am Anfang eh. Und dass er Rick damals im Krankenhaus in Sicherheit gebracht hat, rechne ich ihm hoch an. Eigentlich schade, dass er zu einem Psycho Sondergleichen mutiert ist. Aber trotzdem ist es seltsam und eine Erklärung wäre gut.
Rick mag ich eigentlich auch recht gerne, auch wenn mir sein Bossgehabe manchmal auf den Keks geht. Stellenweise kommt er mir recht überheblich vor. Gerade in Season zwei. Da hat er sich stellenweise aufgeführt, als sie auf der Farm waren.
Naja die Schwarzen sterben ja nicht immer sofort. T-Dog hat ja auch recht lange durchgehalten, wenn man an das Klischee denkt. Wenn du Glück hast überlebt er sogar (länger).
Das hört sich echt krank an, total abgedreht und hirnlos. Hand abhacken, weil der nicht mit Infos rausrückt? Vorallem hört es sich nicht so an, als wäre es wichtig, woher Rick kommt.
Ich hoffe mal, dass er heil bleibt. Wie gesagt ist eine fehlende Hand recht hinderlich.

Auron_______Jules_________Smilla _____Rupert_______Esther

KHM

♛ Game of Crowns ♛

  • »KHM« ist männlich

Beiträge: 600

Wohnort: The Kingdom of Eden

Beruf: Guilty King / Adam of the Apocalypse

  • Private Nachricht senden

26

Freitag, 18. Januar 2013, 01:48

ja, ist immer mal nett rauszukriegen wie man zeitlich so steht.
Nun...wenn jemand deswegen sterben muss, dann doch hoffentlich Carl. Oder die Omma. Um die wäre es wenigstens nicht ganz so schade.
Er sah Shane anstelle eines Mannes, gegen den er gekämpft hat, also war es wahrscheinlich nur eine Art erinnerung wie Shane sich auch gegen ihn gestellt hat oder so...naja, mal sehen was die dazu bringen werden. Ich beschwere mich jedenfalls nicht über die Anspielungen auf Shane, schließlich mochte ich ihn am Anfang auch und hatte mir am Ende noch gewünscht er würde die kurve kriegen und sich zusammenreißen. Ich hoffe nur die bringen jetzt nicht so eine "Rick dreht jetzt langsam durch" nummer, weil er dinge sieht und hört, die nicht da sind.
Ich finde Rick leistet gute Arbeit als Boss...ich finde zusammen mit shane hätte das sogar noch besser funktioniert, wenn die beiden sich verstanden hätten anstatt immer irgendwie streit zu suchen. Und wnen man mal so sieht wie die Anführer von fremden gruppen so drauf sind, dann haben die in Ricks gruppe ja noch das große los gezogen. Ich denke es wäre in einer gesetzlosen welt wie der aus TWD sowieso sehr wahrscheinlich, dass sich eine menge halbstarker erheben und ihre eigenen gesetze aufzwingen. gut, dass rick das nicht macht. vor allem, da er es an sich auch tun könnte. wer außer daryl könnte ihm denn jetzt noch das wasser reichen? Glenn hätte keine Chance, T-dog und shane sind tot und Hershel eh alt und schwach. Ich glaub sonst gab es keine starken chars.
Ja gut, T-dog hat als schwarzer zwar lange überlebt, aber auch nichts nennenswertes beigetragen. er ist praktisch seit beginn langsam vor sich hingestorben. der zweite schwarze hat ein wenig was geleistet und ist direkt gestorben. vielleicht haben schwarze in der serie ein bestimmtes limit wie viel sie leisten dürfen, bevor man sie wieder ausbaut? schließlich darf man schwarze nicht zu lange dirn lassen, sonst werden die badass und beliebter als die weißen darsteller...xD
Naja, der Governor ist gierig und will alle ressourcen für seine stadt. Er zählt eins und eins zusammen und findet raus, dass rick nicht alleine ist und irgendwo eine gruppe hat. gleichzeitig hat rick gute ausrüstung, also geht es seiner gruppe gut. er will sofort alles, was ihnen gehört, haben, also soll rick rausrücken. Rick tut es nicht und verliert seine Hand.
Ja, fehlende Hand wäre sehr benachteiligend. Aber wie gesagt, ich denke das passiert hier in der serie nicht.

Eternal Guilt | Reclaiming the Throne | Yours forever | Survivor's Guilt | Mind Games

I sing for my people, I sing for my friends
I sing for justice, so that the world finally ends
I sing for my father who rests high above
and also for my mother who I deeply love
But as I sing I wonder, what is it for?
when there is no one who sings for me anymore...


-Hanae Ouma, Princess of thorns

  • »Vernell« ist weiblich
  • »Vernell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 055

Wohnort: Augsburg

Beruf: weiblicher Amor

  • Private Nachricht senden

27

Freitag, 18. Januar 2013, 02:03

Aber du kannst doch nich Daryls großer Liebe den Tod wünschen. D:
Na ich hoffe, dass niemand deshalb draufgehen muss, aber halte es für wahrscheinlich. Ich kann nicht mal sagen, wer sterben sollte. Carl okay ... aber ehrllich, das sollte Rick nicht auch noch erleiden müssen. Erst sein ehemaliger Kumpel, dann die Frau und dann noch der Sohn? Das wäre doch sehr hart. Ich denke eh, dass Carl überlebt und irgendwann, in ferner Zukunft das Erbe seines Vaters fortsetzt. Anführer irgendeiner Gruppe oder so.
Achso, ich dachte er sah direkt Shane. Ja ich hätte mir aber auch gewünscht, dass die zwei sich noch mal zusammenraufen und Shane wieder normal wird. Er und Rick waren ein tolles Gespann, auch wenn es oft gekrieselt hat.
Großteils habe ich auch nichts gegen einzuwenden doch manchmal benimmt er sich arg herrisch finde ich. Andererseits muss natürlich irgendwer der Anführer sein und zur Not auch mal klare Ansagen machen. Natürlich versuchen die Möchtegerns die Macht an sich zu reißen. Hat man doch an der Gruppe gesehen, die Rick, Hershel und Glenn in der Bar getroffen haben. Das war ja auch so eine Gang. Hatten sie von denen nicht auch den Kleinen, bei dem sie sich nicht einig wurden, ob sie ihn laufen lassen oder töten? Den Shane dann letzten Endes im Wald umgebracht hat. Fand ich schade muss ich sagen. Ich hätte den Jungen gerne in der Gruppe gesehen. Einfach, damit mal neue Chars etabliert werden. Außerdem tat er mir irgendwie leid.
T-Dog hätte das Kommando eh nicht an sich reißen können. Wie wir vorhin schon festgestellt haben gab er sich zwar alle Mühe, bekam aber letzten Endes nie etwas großes hin. Außerdem wäre er nicht der Typ für Meuterei denke ich. Daryl wirkt auf mich auch nicht so, als ob er scharf darauf wäre, der Anführer zu sein. Im gewissen Sinn ist er ein Einzelgänger, macht sein eigenes Ding.
Scheint so. Schwarze dürfen nicht zu viel auf die Reihe bekommen. Wie fies. xD
Finde ich trotzdem irgendwie sinnlos. Aber huh, muss auch durchgedrehte Leute geben, sonst wird es zu langweilig. Haben wir ja an Shane gesehen.

e/: Was vergessen. Ich hoffe nicht, dass sie Rick auf die Durchdreh-Schiene legen. Es würde irgendwie die ganze Gruppe kaputt machen. Ich denke dabei an die Zweifel an seiner Führungsqualität, die dadurch entstehen würden. Und wie wir schon festgestellt haben, gibt es eigentlich niemanden, der seine Rolle übernehmen könnte. Hershel wäre wohl auch nicht geeignet, weil er, so wie ich ihn einschätze, eher auf Frieden bedacht ist. Rick knallt zwar auch nicht jeden ab, aber er weiß, was getan werden muss, um das Überleben der Gruppe zu sichern. Und wie gesagt wirkt Daryl nicht so, als ob er gerne der Anführer wäre. Wobei er den Job zur Not sicherlich übernehmen würde.

Auron_______Jules_________Smilla _____Rupert_______Esther

KHM

♛ Game of Crowns ♛

  • »KHM« ist männlich

Beiträge: 600

Wohnort: The Kingdom of Eden

Beruf: Guilty King / Adam of the Apocalypse

  • Private Nachricht senden

28

Freitag, 18. Januar 2013, 02:27

zur hölle mit der...und laber da nichts von liebe...da krig ich ja gänsehaut...urgh...
Hmmm...wäre wohl doch recht hart für Rick...aber ich sehe Carl auch nicht in naher zukunft sterben. Schätze man braucht mindestens ein Gör in der Gruppe, das ständig anerkennung sucht.
Oh, ja. der junge tat mir so leid...das hätte jeder von uns sein können. Welt geht unter, man sucht sich eine Gruppe, kommt in die falsche, wird zum sterben zurückgelassen und dann kommt man zu Ricks gruppe und soll direkt hingerichtet werden. Da dachte ich mir nur "woa fuck... der typ hat echt kein Glück.". wurde auch nicht besser, als sie ihn aussetzen wollten. "Da kommt er doch nie im Leben alleine zurecht...". Und als Shane ihn dann rausgelassen hat, dachte ich mir nur "Ach, verdammt. das endet böse..." und das tat es auch...armer Kerl. Der war der reine Spielball der Gruppe. Ich hätte Dale unterstützt...jeder hat eine chance verdient sich beweisen zu können. Nur weil der Junge in die falsche Gruppe geraten war, hatte er noch lange nicht verdient zu sterben. Kann immer noch nicht glauben, dass niemand Dales meinung war. nicht ein einziger. Nichtmal T-dog, der sich in der 3. staffel ein wenig für die gefängnisinsassen eingesetzt hat, bei denen man sich nicht einig war, wie mit ihnen denn nun vorzugehen ist. Für Ex-Knackis hats gereicht, aber der Junge ist es ihm nicht wert gewesen? Unlogisch. da hat der drehbuchautor geschlampt.
Mir geht es nicht darum, dass die chars das bedürnis hätten anfüher zu sein, sondern nur, dass der gruppe die Macht der gegenwehr fehlt. shane und daryl sind starke kerle, aber shane ist tot. t-dog, dale und glenn hätten helfen können, rick aufzuhalten, wenn sie völlig gegen seine ideale gewesen wären, aber t-dog und dale sind ebenfalls tot. es besteht keine chance mehr rick wirklich etwas entgegenzusetzen, selbst wenn sie wollten. so wie es gerade ist, ist er der absolute boss.
ich finds halt schade, weil ich schwarze chars in der regel voll mag. die sind immer irgendwie sympathisch. ausnahmen gibt es sicherlich, aber die meisten schwarzen finde ich iwie cool. deshalb finde ich es schade, dass keine mehr vorkommen. wobei...da ist doch noch morgan vom anfang. der, der mit rick in die polizeistation gegangen ist. Der könnte doch auch noch irgendwie zurückkommen. vielleicht kommen die wieder irgendwo in der nähe von Ricks heimatstadt vorbei und finden den. Würde mir gefallen. Ich glaub morgan war in ordnung.

Eternal Guilt | Reclaiming the Throne | Yours forever | Survivor's Guilt | Mind Games

I sing for my people, I sing for my friends
I sing for justice, so that the world finally ends
I sing for my father who rests high above
and also for my mother who I deeply love
But as I sing I wonder, what is it for?
when there is no one who sings for me anymore...


-Hanae Ouma, Princess of thorns

  • »Vernell« ist weiblich
  • »Vernell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 055

Wohnort: Augsburg

Beruf: weiblicher Amor

  • Private Nachricht senden

29

Freitag, 18. Januar 2013, 02:49

:}
Scheint echt so zu sein, dass man immer ein Kind haben muss. Warum wohl? Frage ich mich ernsthaft.
Eben das. Mit dem kann sich wohl jeder identifizieren. In so einer Welt geht es um das Überleben, da geht man zu den Leuten, die man finden kann. In einer Gruppe ist die Chance zu überleben wohl höher, als wenn man allein rumstreift. Wobei der mit seinen Leuten echt kein Glück hatte. Es hat mich auch so sehr gewundert, dass sich niemand Dale angeschlossen hat. Wenigstens von Glenn und T-Dog hätte ich das eigentlich erwartet. Und dass der Ausflug mit Shane nicht gut enden wird, war abzusehen. Leider. Ich hatte wirklich gehofft, dass sie ihn aufnehmen. Wer wäre schon so dumm und würde zu der Gruppe, die einen zum Sterben zurücklässt, zurückkehren?
Achso. Naja aus dem Blickwinkel hat die Gruppe wirklich nichts entgegenzusetzen. Da kann man nur hoffen, dass Rick klar im Kopf bleibt.
Geht mir aber genauso. Ich finde es schade, dass die so eine Randgruppe in diesem Genre sind. Immer, in sämtlichen Grusel- und Splatterfilmen sterben die so ziemlich als Erste und machen meistens auch nicht viel. Wirklich schade.
Ich weiß, wen du meinst. Der, der sich mit seinem Sohn im Haus verbarrikadiert hatte. Dessen Frau ein Zombie war und immer um das Haus herumgeschlichen ist. Ich hoffe wirklich, dass die noch einmal einen Auftritt haben. Ich möchte wissen, was passiert ist, auch wenn ich keine große Hoffnung für die beiden habe. Rick hat ihm ja ein Funkgerät gegeben, aber da kam ja nie etwas. So oder so, sollten die beiden noch einmal auftauchen. Ob nun als Menschen, oder Zombies. Die waren mir symphatisch, vorallem eben Morgan, ich möchte wissen, ob sie es geschafft haben oder nicht.
Hatte Rick denen nicht gefunkt, nicht in das Seuchenzentrum zu gehen? Da wollten beide ja eigentlich hin, weil es dort sicher sein sollte, oder so.

Auron_______Jules_________Smilla _____Rupert_______Esther

KHM

♛ Game of Crowns ♛

  • »KHM« ist männlich

Beiträge: 600

Wohnort: The Kingdom of Eden

Beruf: Guilty King / Adam of the Apocalypse

  • Private Nachricht senden

30

Freitag, 18. Januar 2013, 12:20

Die wollen die serie wohl realistischer gestallten...dass es eben auch kinder gibt, auch wenn die keiner sehen will. Ich könnte getrost drauf verzichten, ehrlich gesagt.
Eben, der typ wäre sicher nicht nochmal zu seinen "freunden" zurückgegangen und wenn, dann nur, weil Rick und die anderen ihn abschlachten wollten wie ein Tier, obwohl er ihnen nichts getan hatte. Ich hatte mir auch gewünscht, dass er sich der Gruppe anschließt. Wenn man schon junge Leute dabei haben muss, dann wäre mir der viel lieber gewesen als Carl. Zumindest wirkte er irgendwie sympathischer und nicht so nervig. Als der kleine Pisser da vor seinem Vater stand als dieser den Jungen umbringen wollte, und so möchtegern-badassmäßig "Tu es, Dad!" gesagt hat, hab ich nur facepalmen können. Du bist nicht badass, kleiner. Hör auf es zu versuchen! Wenn das so weiter geht, wird aus ihm wohl eher ein gefühlskalter psycho als ein "cooler bursche". Wär witzig zu sehen, wie sie mit sowas umgehen würden. Normalerweise würde man sowas ja in eine klinik schicken und therapieren lassen, aber in der Endzeit? Hmmm...
Was ich mir vorstellen könnte, wäre dass Morgan zwar überlebt hat, sein Sohn dafür aber nicht. Wäre ein netter Kompromiss zu "beide sind tot" oder "beide leben". Abgesehen davon mag ich kids in der show eh nicht, also wär mir nicht zu schade drum xD
shameless double post, but fuck it.

Ich hab mir das spiel geholt und damn...this goddamn game doesn't fuck around. Ich...fuck...ich weiß nicht mal was ich sagen soll...das war einfach nur...wow...holy shit...

zuerst war ich nur happy nen schwarzen zu spielen, aber ich hätte es kommen sehen müssen...schwarze leute haben kein happy end in diesem motherfucking genre. Und ich dachte schon kapitel 3 war abgefuckt als die hälfte der gruppe gestorben ist. fuck.
Ich hatte ehrlichgesagt nicht viele erwartungen, aber dieses spiel hat hat mir gezeigt, dass man auch gute games zu serien bringen kann.

Eternal Guilt | Reclaiming the Throne | Yours forever | Survivor's Guilt | Mind Games

I sing for my people, I sing for my friends
I sing for justice, so that the world finally ends
I sing for my father who rests high above
and also for my mother who I deeply love
But as I sing I wonder, what is it for?
when there is no one who sings for me anymore...


-Hanae Ouma, Princess of thorns