Bereichsschaltung
Boxen der Seitenleiste
Links: Soziale Netzwerke
Newsbereich
Artikelauszug
Vollständige News
Kommentarbereich
Gästekommentare
Forumdiskussion
Aus
Seitenleiste
  • Newsartikel und Seiten
  • Nur Artikel durchsuchen
  • Nur Seiten durchsuchen
Termine
Aktuelle Umfrage
Neue Seiten
Neueste Videouploads

Inhaltswiedergabe

Auf dieser Seite findest du eine komplette Inhaltswiedergabe der Geschichte von ‚Kingdom Hearts: 358/2 Days‘, in der die wichtigsten Ereignisse in dieser Zeit geschildert werden. Ein besonders Augenmerk wird dabei natürlich auf unseren „anderen“ Helden, Roxas aus der Organisation XIII, gerichtet.

Die Geschichte

Als Sora in Hollow Bastion sein Herz der Dunkelheit öffnet, um Kairis Herz aus seinem zu befreien, beginnt die Geschichte eines „anderen Heldens“. „Kingdom Hearts: 358/2 Days“ erzählt von Soras Niemand, der sich an diesem Tag in der Stadt Twilight Town wiederfindet. Er wird dort vor den Toren des Alten Herrrenhauses von Xemnas, dem Anführer der Organisation XIII, gefunden. Dieser gibt ihm einen neuen Namen, Roxas, ein Anagramm aus dem Namen seines frühren Ichs, Sora, und einem zusätzlichen „X“. Da Roxas nicht weiß, wo er sonst hingehen soll, schließt er sich der Organisation als ihr 13. Mitglied an.

Von der Organisation wird Roxas jeden Tag auf Missionen in verschiedene Welten geschickt, um dort Herzlose zu besiegen und so die gefangen Herzen zu befreien. Diese benötigt die Organisation, um ihr Ziel zu verwirklichen, Kingdom Hearts zu vervollständigen und so wieder komplette Wesen zu werden. Zu Beginn wird Roxas immer von einem anderen Mitglied der Organisation begleitet, das ihm einige grundlegende Dinge erklärt, die er zum Erfüllen seiner Aufgaben wissen muss. Meistens ist die Nummer 8 der Organisation, Axel, sein Begleiter, der die Aufgabe erhalten hat, für Roxas Sorge zu tragen. Auf seine freundlichen Worte bekommt Axel zuerst meist nur ein Schweigen oder Satzfetzen als Antwort, doch mit der Zeit gewinnt er langsam Roxas‘ Vertrauen. Die zwei werden schließlich beste Freunde, obwohl sowas wie Freundschaft, sagt man, zwischen Niemanden eigentlich gar nicht existieren könne. Doch etwas zieht die beiden jeden Tag, nachdem sie ihre Aufgaben erledigt haben, auf der Spitze des Glockenturms in Twilight Town, um dort oben zusammen Eiscreme zu essen und über die Ereignisse, die sie den Tag über erlebt haben, zu plaudern.

Schon kurz nach dem Eintritt von Roxas erweitert ein 14. Mitglied die Reihen der Organisation XIII, Xion. Während ihrer ersten Tage in der Organisation wird sie noch von Roxas ferngehalten, sodass dieser kaum etwas mit ihr zu tun hat. Nachdem jedoch sechs der Mitglieder am 22. und 23. Tag auf eine mehrwöchige Mission zum Schloss des Entfallens gerufen worden sind, soll Roxas seine Missionen zusammen mit Xion erledigen. Ähnlich wie die ersten gemeinsamen Missionen von Roxas und Axel verliefen auch diese Aufträge zuerst überwiegend wortlos. Diesmal geht das Schweigen allerdings von Xion aus, die neben ihrer Stimme bis dahin auch noch ihr Gesicht versteckt hält. Aber schon nach zwei Missionen legt sich die kalte Atmosphäre zwischen den beiden und Roxas wird schließlich die erste Person, vor der Xion ihre Kapuze zieht. Einige Tage später fällt Roxas während einer Mission plötzlich in einen Schlaf, von dem er wochenlang nicht erwacht. Der Grund dafür heißt Naminé, die im Schloss des Entfallens angefangen hat Soras Erinnerungen zu manipulieren.

25 Tage später betritt Sora die Kuppel im Schloss des Entfallens und wird in einen Schlaf versetzt, damit Naminé seine Erinnerungen wieder herstellen kann. Fast zeitgleich erwacht dafür Roxas in seinem Bett. An diesem Tag sickern auch einige schreckliche Informationen zu ihm durch, anscheinend sollen die Mitglieder, die zum Schloss des Entfallens gegangen sind, fast alle vernichtet worden sein. Erst nach wochenlanger Einsamkeit, in der er fast jeden Tag allein auf dem Glockenturm gesessen hat, weil auch Xion nicht gekommen ist, trifft er am Ende einer Mission auf den lange verschollenen Axel.
Nach seinem Erwachen beginnt Roxas auch damit, während seinen Missionen Erinnerungen von Sora zu sehen. Doch auf all seine Fragen zu diesen merkwürdigen Bildern in seinem Kopf will ihm keines der Organisationsmitgliedern eine Antwort geben. Und so bleiben die Fragen in seinem Kopf, unbeantwortet und mit einem stetig wachsenden Gefühl der Enttäuschung über die Organisation.

In der Zwischenzeit wird Sora vom Schloss des Entfallens weggebracht und dafür in das alte Herrenhaus von Twilight Town stationiert. Dies haben Naminé und DiZ übernommen, die in der Folgezeit zusammen mit Riku die Wiederherstellung von Soras Erinnerungen überwachen.
Auf einer Mission im Schloss des Biests treffen sich Riku und Xion zum ersten Mal. Obwohl Riku keinesfalls ein Mitglied der Organisation XIII ist, trägt er einen Mantel, der den schwarzen Kutten der Organisation haargenau gleicht. Nach einer ersten kurzen Verwirrung hält Xion für sich fest, dass es sich hierbei wohl um einen Nachahmer handeln muss. Es kommt zu einem Streit zwischen den beiden, in dem Riku ihr auch vorwirft, ein gefälschtes Schlüsselschwert zu besitzen. Das Ganze eskaliert und es folgt ein Kampf, aus dem Riku als Sieger hervorgeht. Als Xion am Boden liegt, hebt Riku kurz seine Binde von seinem Auge, um Xions Gesicht sehen zu können. Er wirkt erschrocken von dem, was er sieht.

Am 171. Tag von Roxas‘ Lebzeit fällt Xion für drei Wochen in ein Koma, nachdem sie auf einer Mission von einem Herzlosen besiegt wurde. Sie erwacht dann wieder, weil sie im Schlaf eine Verbindung zu den Erinnerungen von Roxas, Soras Niemand, hergestellen konnte. Dies hat zur Folge, dass Soras Erinnerungen, die von Naminé erneuert werden, aus seinem Körper zu Roxas und Xion fließen und somit für immer verloren gehen. Naminé erkennt dies und sieht Soras einzige Möglichkeit, wieder zu erwachen, darin, sowohl Xions als auch Roxas‘ Existenz ein Ende zu bereiten.

Xion greift einige Tage danach unbemerkt auf den Hauptcomputer der Organisation zu und findet dort Informationen über sich selbst. Am nächsten Tag macht sie sich auf zum Schloss des Entfallens, wo sie auf Axel trifft. Sie realisiert schließlich, was sie wirklich ist: Ein unvollständiges Replika aus Soras Erinnerungen, das von Vexen erschaffen wurde. Xion soll mit dazu benutzt werden, um Xemnas‘ Plan zu verwirklichen. Auch, wenn sie ein Replika von Sora ist, ähnelt sie Kairi viel mehr. Das liegt daran, dass Replika die Gestalt der stärksten Erinnerung ihres Vorbildes annehmen, und dies ist in Soras Fall Kairi. Jedoch wird Xion unbewusst von Naminé beeinflusst, sodass sie auch vom Aussehen her damit beginnt, Sora immer ähnlicher zu werden. All diese neuen Erfahrungen lassen Xion nach und nach verrückt werden. Sie flüchtet vor der Organisation XIII, denn es gibt dort nichts mehr, was ihr wichtig ist. Selbst mit Roxas und Axel hatte sie sich kurz zuvor zerstritten. Sie verfolgt daraufhin ihren Wunsch, ein richtiger Mensch zu werden.
Auf ihrer Suche nach der Wahrheit findet Xion sich schon bald darauf auf den Inseln des Schicksal wieder. Doch dort scheinen ihre Erinnerungen ein Chaos in ihrem Körper zu verursachen, sodass sie fast in Ohnmacht fällt. Gerade noch rechtzeitig kommt Riku zur Hilfe, mit dem sie ab diesem Tag eine Zeit lang zusammen arbeitet. Er erklärt ihr, was es mit Sora auf sich hat, und gibt ihr den Rat, zu ihrem wahren Ich zurückzukehren.

Sowohl Axel als auch Roxas wollen Xions Verrat nicht so einfach hinnehmen und beginnen nach ihr zu suchen. Als die beiden jedoch das Schloss des Entfallens betreten, bricht Roxas plötzlich in sich zusammen. Dank Axel, der ihn noch rechtzeitig wieder aus dem Schloss herausgebracht hat, kommt er kurze Zeit später schon wieder zu sich. Am darauffolgenden Tag suchen die beiden dann erneut nach Xion, diesmal in Twilight Town und im Auftrag von Saix. Dort finden sie auch das, wonach sie gesucht haben. Axel und Roxas bringen sie daraufhin zurück zu Organisation.

Doch es hält sie nicht lange dort. Nach einem von Saix angezettelten Kampf zwischen Roxas und Xion kämpft sie sich erneut den Weg in die Freiheit. Diesmal versucht nichtmal Axel, sie davon abzuhalten. Mit der entgültig gefällten Entscheidung, zu Sora zurückzukehren, macht sich Xion auf Weg zu Naminé, um sich von ihr zu verabschieden.

Am 354. Tag erfahren alle Organisationsmitglieder über den Replika-Plan und darüber, was Xion wirklich ist. Roxas entschließt sich am Folgetag dazu, die Organisation zu verraten, um die Wahrheit über sich selbst zu erfahren. Axel will sich ihm nicht in den Weg stellen.

Ein letztes Mal wird Xion von Axel zurück gebracht. Von Xemnas bekommt sie eine spezielle Rüstung, mit der sie Roxas besiegen soll, um ihn danach zu absorbieren. Das würde bedeuten, dass Sora nicht mehr in der Lage wäre, aus seinem Schlaf zu erwachen. Xion, die sich bewusst geworden ist, dass sie keine Wahl hat, stellt sich am nächsten Tag dem Kampf gegen Roxas. Doch anders als Xemnas es wollte, hat sie keinesfalls die Absicht, diesen Kampf zu gewinnen. Letzlich lässt sie sich von Roxas besiegen, sodass nicht sie Roxas absorbiert sondern der umgekehrte Fall eintritt. Bevor Xion jedoch mit Roxas verschmilzt, erklärt sie ihm Xemnas‘ Absichten und bittet ihn darum, Kingdom Hearts zu befreien.

Riku hat mitlerweile von DiZ den Auftrag bekommen, gegen Roxas zu kämpfen und ihn zu kidnappen. Am Wolkenkratzer der Erinnerungen kommt es dann auch zu dem Kampf zwischen den beiden. Roxas kann durch die Macht von Xion, die er absorbiert hat, nun zwei Schlüsselschwerter, Sternentreue und Memorie, tragen. Zuerst sieht es so aus, als sei Riku seinem Gegenüber nicht gewachsen. Als Riku fast besiegt zu sein scheint, nutzt er seine letzte Hoffnung auf den Sieg: Die Macht der Dunkelheit in seinem Herzen. Diese verleiht ihm letzendlich die nötige Kraft, um Roxas besiegen zu können. Als teuren Preis für diese Kraft muss Riku jedoch ab jetzt dauerhaft mit dem Aussehen von Xehanorts Herzlosen leben. Der bewusstlose Roxas wird anschließend zu DiZ gebracht, der ihn digitalisiert und in ein Daten-„Twilight Town“ unterbringt. Mit dem ersten Tag im digitalen Twilight Town beginnt die Geschichte von Kingdom Hearts II. Wir sehen noch ein letztes Mal unseren Helden Roxas, der sich froh gelaunt und in großer Eile auf dem Weg zum Treffpunkt macht. Denn dort erwarten ihn bereits seine „Freunde“ Hayner, Pence und Olette…

Von Lunos
Websiteinfos
Version: Shaded Hearts v2.2
System: Wordpress
Theme: World Without
Autor: Lunos (Design & Code)
Sponsor: tsoto.net (Domain)
Statistik
Inhaltsseiten: 495
Newsartikel: 628
Kommentare: 2.432
Youtube-Videos: