Bereichsschaltung
Boxen der Seitenleiste
Links: Soziale Netzwerke
Newsbereich
Artikelauszug
Vollständige News
Kommentarbereich
Gästekommentare
Forumdiskussion
Aus
Seitenleiste
  • Newsartikel und Seiten
  • Nur Artikel durchsuchen
  • Nur Seiten durchsuchen
Termine
Aktuelle Umfrage
Neue Seiten
Neueste Videouploads

Nomura spricht im Game Informer Magazin über Kingdom Hearts

Geschrieben am 8. Mai 2012 von Pochama

Anlässlich des näherrückenden Releases von Kingdom Hearts 3D [Dream Drop Distance] im Westen ist in der Juni-Ausgabe des amerikanischen Game Informer-Magazins ein Artikel zu Kingdom Hearts 3D [Dream Drop Distance] erschienen. Unter anderem gibt es dort auch ein Interview mit Tetsuya Nomura, in dem er über die Kingdom Hearts-Serie spricht, sowie über seine Pläne für die Zukunft.

Frage: Welches Element wird zuerst entwickelt, wenn Sie mit einem neuen Kingdom Hearts Titel beginnen?
Nomura: Das ist jedes Mal unterschiedlich, aber normalerweise beginne ich mit dem Gameplay. Zur selben Zeit arbeite ich an der Struktur der Geschichte und dann arbeite ich es so aus, dass Gameplay und Story miteinander verbunden sind.

Frage: Wo haben Sie sich Inspiration für die – im Vergleich zu den dunkleren Herzlosen und Niemanden – bunteren und süßeren Spirits und Nightmares hergeholt?
Nomura: Ich wollte schon immer ein System einbauen, in dem man die Feinde in Freunde umwandeln kann. Als ich beschloss, dass die Geschichte im Land der Träume spielen soll, brauchte ich auch eine neue Art von Feinden. Und da kam mir die Idee, neue Charaktere einzuführen, die auch als Kampfgefährten dienen. Ich trug dem Team auf, verschiedene Farbmuster durchzuprobieren und immer daran zu denken, dass es sich um fantastische Kreaturen handelt, die in einer Traumwelt leben. Dann habe ich das Muster gewählt, das am farbenfrohsten war und am meisten hervorstach.

Frage: Könnten sie sich vorstellen, jemals eine HD-Collection von Kingdom Hearts und Kingdom Hearts II ähnlich wie das Final Fantasy X HD Remaster herauszubringen?
Nomura: Ich beschäftige mich schon mit HD-Versionen, zur Zeit stelle ich ein paar nähere Untersuchungen an. Wenn es möglich ist, würde ich auch gern etwas dagegen tun, dass die Serie über so viele Konsolen verteilt ist. Ich denke viel über die Zukunft nach.

Frage: Sie haben Birth by Sleep auf der PSP veröffentlicht. Was denken sie über die Playstation Vita?
Nomura: Wir wurden immer gefragt, ob wir ein Spiel für eine neue Platform entwickeln wollen, und jedes Mal kamen dabei Titel heraus, die mit der jeweiligen Platform hochkompartibel sind. Die PS Vita ist definitiv ein leistungsfähiges Gerät, das sehr intessant ist. Aber gerade weil es so leistungsfähig ist, ist der Unterschied zu einer Heimkonsole nicht sonderlich groß. Selbst wenn wir ein Spiel für die Vita entwickeln würden, müssten wir genau darauf achten, wie wir es für dieses Gerät im Speziellen entwickeln. Ich habe außerdem das Gefühl, dass es langsam Zeit wird, dass Kingom Hearts wieder auf eine Heimkonsole zurückkehrt.

Frage: Was teilen sie dem Teil der Kindgom Hearts Fans mit, die der Ansicht sind, dass die zunehmend komplizierter werdende Storyline von Kingdom Hearts einen Widerspruch zu dem eher auf Kinder abzielenden Disney-Element bildet?
Nomura: Zunächst einmal richtet sich die Serie eigentlich nicht an Kinder, deshalb ist es Absicht, dass die Geschichte so durch ihre Komplexität auffällt. Die Serie läuft schon so lang, dass ich außerdem ein paar Elemente im Kopf habe, die es auch einer breiteren Masse an Spielern ermöglichen, in den Genuss der Spiele zu kommen. So habe ich beispielsweise in Dream Drop Distance eine Funktion mit dem Namen „Mementos“ eingebaut. Dort gibt es eine Sektion mit „Chroniken“, in der der Spieler Zusammenfassungen zu den vergangenen Kingdom Hearts Titeln lesen kann. Ganz egal, ob 3D das erste Spiel der Serie ist, das man spielt, oder ob man alle gespielt hat und das Gedächtnis ein bisschen auffrischen will: Dort sind alle Schlüsselinformationen zusammengefasst.

Frage: In aktuellen Interviews haben sie angedeutet, dass Dream Drop Distance das letzte Spiel vor Kingdom Hearts III wird. Trifft das zu?
Nomura: Ich kann noch keine Auskunft darüber geben, was als nächstes kommt oder über weitere Pläne für die Zukunft, aber man kann einen Hinweis darauf entdecken, wenn man Dream Drop Distance bis ganz zum Ende durchspielt.

Frage: Square Enix hat mehrere Spiele für das iPhone und iPad veröffentlicht – sowohl ganz neue als auch Klassiker. Sind sie daran interessiert, einen Kingdom Hearts Spiel oder auch ein anderes Spiel für iOS zu entwickeln?
Nomura: Ich arbeite gerade an etwas, aber ich fürchte, ich kann dazu noch keine Details bekannt geben. Ich denke, dass noch ein wenig Entwicklungsarbeit in die Tablet-Geräte investiert werden muss und auch, dass es mehr Spiele dafür geben sollte. Ich bin mir nicht sicher, welcher Titel dazu passt, aber ich beschäftige mich näher mit iOS als eine Möglichkeit, Spiele darauf zu veröffentlichen.

Frage: Wie geht es mit Final Fantasy Versus XIII voran? Es ist fast sechs Jahre her, seit es angekündigt wurde. Warum dauert die Entwicklung dieses Projekts so lange?
Nomura: Wir bitten darum, noch ein wenig Geduld zu haben, bis es eine offizielle Ankündigung gibt. Es braucht immer Zeit, wenn man etwas ganz Neues versucht, aber wir bemühen uns, die Fans so schnell wie möglich über Neuigkeiten zu informieren. Wir wissen eure Geduld wirklich zu schätzen.

Quelle: Game Informer Magazin, kh13.com (Transkript)

.
Websiteinfos
Version: Shaded Hearts v2.2
System: Wordpress
Theme: World Without
Autor: Lunos (Design & Code)
Sponsor: tsoto.net (Domain)
Statistik
Inhaltsseiten: 475
Newsartikel: 611
Kommentare: 2.431
Youtube-Videos: