Bereichsschaltung
Boxen der Seitenleiste
Links: Soziale Netzwerke
Newsbereich
Artikelauszug
Vollständige News
Kommentarbereich
Gästekommentare
Forumdiskussion
Aus
Seitenleiste
  • Newsartikel und Seiten
  • Nur Artikel durchsuchen
  • Nur Seiten durchsuchen
Termine
Aktuelle Umfrage
Neue Seiten
Neueste Videouploads

Days Ultimania: Szenario-Interview

— Der „Replika-Plan“, das war der Schlüssel zu diesem Spiel. Wurde er mit Roxas‘ Eintritt in die Organisation gestartet?
Nomura: Nein, schon früher. Urspünglich hat Vexen alleine Nachforschungen über Replikas betrieben. Doch damit das Ziel der Organisation, Kingdom Hearts durch die Herzen der Menschen zu vervollständigen, erreicht werden konnte, brauchten sie das Schlüsselschwert, um Herzen zu sammeln. So kamen sie auf die Idee, den Schlüsselschwertträger einfach zu kopieren. Wer von dem „Replika-Plan“ wusste oder eben nicht, hing lediglich davon ab, welche Missionen die Mitglieder zu erfüllen hatten.

— Xigbar war nicht von diesem Plan unterrichtet, aber er schien es selbst herausgefunden zu haben.
Nomura: Auch in „Final Mix+“ hat Xigbar bereits versucht, aus Zexion etwas über den „Raum des Erwachens“ herauszukitzeln. Er hat viele Dinge nur durch seine eigene „Recherche“ herausgefunden. Man wird auch noch wieder in Bezug auf das Spiel „Birth by Sleep“ über ihn sprechen..

— Xion sah durch Xigbars Augen genau wie Ven aus. Also warum behandelt er Xion wie ein Mädchen?
Nomura: Vorweg gesagt: Xigbar sieht Xion nicht immer als Ven, vielmehr erschient sie Xigbar nur in diesem Moment als diesen Jungen. Außerdem sieht er immer Roxas, der Xion wie ein Mädchen behandelt und kommt damit klar. Es tut nicht Not, Roxas darüber ins zweifeln zu bringen. Und als er Xion zu Anfang des Spiels immer „Puppe“ genannte hat, waren das vielmehr etwas gemeine Scherze von ihm, eben typisch für einen Typen wie ihm.

— Roxas und Xion fallen mehrmals im Spiel in Ohnmacht, hat das etwas mit dem Einfluss von Sora auf die beiden zu tun?
Nomura: Roxas steht schon von Anfang an nah mit Sora in Kontakt, Soras aktuelle Lage hat direkten Einfluss auf ihn. Später erscheint dieses Phänomän auch bei Xion. Die beiden, Roxas und Xion, teilen sich Soras Macht. Wenn einer von ihnen durch Soras Kraft stärker wird, muss der Körper des anderen darunter Leiden und bricht eventuell zusammen. Eine Verbindung, die nur sinnvoll ist, wenn sie sich perfekt im Gleichgewicht befindet.

Roxas und Xions Schwächephasen

Tag 26: Roxas wird ohnmächtig, um die Erinnerungen von Sora neu anordnen zu können.
Tag 74: Xion wird unfähig, ihr Schlüsselschwert zu benutzen, um Roxas genug Kraft zu geben, damit er wieder aus dem Schlaf erwachen kann.
Tag 193: Xion, die von einem Herzlosen besiegt wurde und ohnmächtig geworden ist, erwacht erneut, woraufhin sie in der nächsten Mission wieder in Ohnmacht fällt. Sie erwacht aber bald darauf wieder. Während sie schlief, gingen Soras Erinnerungen in Roxas über. Infolge dessen wurden die Erinnerungen wieder neu angeordnet.
Tag 297: Roxas wird ohnmächtig, weil er zum Schloss des Entfallens ging und dort seiner „wahren Form“ zu nahe gekommen ist.

— Warum war Xion an Tag 96 wieder in der Lage das Schlüsselschwert zu benutzen?
Nomura: Das hatte weniger damit zu tun, dass sie tagelang mit Roxas auf Missionen gegangen ist, sondern vielmehr, weil Xion sein Schlüsselschwert benutzt hat. Sie war erneut in der Lage, seine Kraft zu kopieren. In diesem Moment war die Kraft der beiden perfekt im Gleichgewicht.

— Xion ist in einer ähnlichen Situation wie die Riku-Replikas von „Chain of Memories“, aber im Gegensatz zu ihnen war sie sich nicht bewusst, dass sie von der Organisation erschaffen wurde und auch der Weg, für den sie sich letztendlich entscheidet, ist ein völlig anderer.
Nomura: Der Riku-Replika war aus Riku geformt. Xion dagegen wurde wie Kairi aus Soras Erinnerungen. Dabei stimmt es nicht ganz, dass sie anfangs nur erschaffen wurde, um jemanden zu kopieren. Sie war ein besonderer Fall, der geboren wurde, um letzlich Roxas‘ Kraft zu absorbieren und zu entwickeln. Das war von Anfang an beabsichtigt, dass Xion und Roxas früher oder später gegeneinander kämpfen. Nur mussten wir uns noch darüber Gedanken machen, wie wir den dazu führenden Konflikt zwischen den beiden schildern sollten. Zuallererst kam mir die Idee, die Geschichte an die von Repliku anzulehnen, dass Xion behaupten würde, sie wäre die echte Person und anschließend mit Roxas kämpfen. Aber viele im Team meinten, dass wir Xion das nette Mädchen bleiben lassen sollten. Also habe ich das Szenario noch einmal umgeschrieben, das Ergebnis kann man im Spiel bestaunen.

— An Tag 356, nachdem Axel Xion zurückgebracht hat, nahm Xemnas sie in Gewahrsam. Ist irgendwas mit ihr passiert, was sie am nächsten Tag dazu gebracht hat, Roxas anzugreifen?
Nomura: Nein, weil sie es bereits begriffen hatte. Sie wusste, was Xemnas von ihr erwartet. Sie wusste, dass sie keine Wahl hatte, seinen Plan Folge zu leisten, und deshalb war ihr auch bewusst, dass sie Roxas vernichten musste. Der Grund, warum Xemnas sie an dem Tag mitnahm, war der, dass er ihr einen mächtigeren „Körper“ geben konnte.

— An Tag 322 sagte Saix: “Schon in wenigen Tagen werden die drei Maschinen in Betrieb sein.” Meinte er damit die drei Maschinen, denen Roxas im Kampf gegen Xion gegenüberstand?
Nomura: Ja. Die Organisation hat sie benutzt, um die Erinnerungen von den Orten, die Sora bereist hat, zu absorbieren. Diese Erinnerungen wurden dem “Körper”, den Xemnas Xion gegeben hat, übergeben, um ihre Kraft zu vergrößern.

— Die letzte Sache, um die Xion Roxas gebeten hat, war, dass er “Kingdom Hearts befreien” sollte. Hatte das etwas mit Soras und Kairis Erinnerungen zu tun?
Nomura: Ja. In Xions Innerste sind Soras Erinnerungen. Was Sora fühlte, dass die Ordnung der Welt gewahrt bleiben sollte, dieses Gefühl hatte auch Xion. Aber Sora wusste noch nichts über die Pläne der Organisation, also waren es genau genommen nicht Soras Gefühle. Die freigesetzten Herzen der Herzlosen müssen zu ihrem ursprünglichen Ort zurückkehren. Aber wenn sie von der Organisation abgefangen werden, kehren sie nicht zu dem Körper zurück, für den sie bestimmt sind. Das wäre das Gleiche, als wenn ein Herzloser sie erneut gefangen nehmen würde. Und genau das haben wir „Kingdom Hearts II“ gesehen. Xion wusste das, aber sie hatte nicht genug Zeit, um es Roxas zu erklären.

— Als Roxas versuchte, das zu machen, was Xion von ihm verlangte, hörte Riku plöztlich ihre Stimme, die ihm sagte, dass er Roxas aufhalten soll. Warum?
Nomura: Zuerst musste er den Dingen auf den Grund gehen. Welchen Grund gab es dafür, dass Roxas ihm sein Schlüsselschwert zuwarf und warum erschien ihm anschließend diese Vison von Xion? Es ist, weil immer noch ein kleiner Teil von Xion in Roxas existiert, der Roxas aufhalten will und Roxas zu diesen Handlungen zwingt. Der Name des Schlüsselschwerts, das Riku zugeworfen wurde, deutet an, dass es etwas mit Xion zu tun hat. Xion will, dass Roxas Kingdom Hearts befreit, aber will noch nicht, dass er sich Xemnas jetzt schon gegenüberstellt. Sie ahnt, dass er höchstwahrscheinlich verlieren würde. Also bittet sie Riku, ihn zu stoppen.

— Sie hatte ebenfalls Axel darum gebeten, Roxas zu beschützen. Welches Ziel hat sie damit verfolgt?
Nomura: Auch wenn es ihr gemeinsames Schicksal war, am Ende zu Soras Erinnerungen zurückzukehren und für immer zu verschwinden, sagte sie am 356. Tag zu Naminé: “Ich denke, dass Roxas es bald schwer haben wird.” Bis zu diesem Zeitpunkt sollte ihn Axel vor Xemnas beschützen.

— Naminé erklärte Riku, dass Soras Erinnerungen nur dann wieder vervollständigt werden könnten, wenn beide, Soras Niemand und Xion, nicht mehr existieren. Also nahm Riku es selbst in die Hand, die beiden zu bezwingen. Aber als er und Roxas das erste Mal gegeneinander gekämpft haben, wurde ihm zu diesem Zeipunkt erst zum ersten Mal bewusst, dass Roxas “sein” Niemand war?
Nomura: Riku wurde es erst bewusst, als Roxas seine Kapuze von seinem Kopf zog, sodass er sein Gesicht sehen konnte. Dazugespielt hat auch noch, dass Roxas auf seinen Ausruf geantwortet hat. Bis zu diesem zeipunkt konnte er es nur halb glauben. Auch als er Xion das erste Mal getroffen hat, dachte er nicht im Traum daran, dass er Soras oder Kairis Niemand vor sich stehen hat. Das Gleiche gilt für Roxas. Als er ihn das erste Mal gesehen hat, hatte dieser keinen Beweis für das, was er wirklich war. Deswegen hat Riku gegen ihn verloren. Er war überrascht darüber, dass sein Gegner ein echtes Schlüsselschwert benutzen konnte und nicht so eine Fälschung wie das von Xion. Deswegen schrie er Roxas an. Dazu kommt, dass er irgendwo einfach nicht glauben wollte, dass sein bester Freund wirklich einen Niemand besitzt.

— Also wurde am Anfang des Replika-Plans gar nicht in Betracht gezogen, Roxas aus dem Weg zu schaffen?
Nomura: Das ist richtig. Eigentlich war geplant, ihre Kraft im Gleichgewicht zu halten. Wenn das geschafft worden wäre, hätte es nicht Not getan, einen von beiden zu vernichten. Aber zum Ende hin, hat Xion begonnen viel mehr Kraft zu absorbieren, sodass sie Roxas nicht länger benötigten. Xemnas aber hatte mit dem Plan nichts zu tun, die einzigen, denen es etwas anging, waren Rang-niedrigere Mitglieder. Xemnas kümmerte sich nur darum, dass Kingdom Hearts vervollständigt wird. Urspünglich hatte die Organisation auch geplant, beide, Roxas und Sora, dafür zu nutzen. Aber seitdem sich das geändert hat, war es genauso konform, darauf zu warten, dass Sora in „Kingdom Hearts II“ wieder erwachen würde und ihn dann auszunutzen.

— Am Ende seiner Tage war Roxas in der Lage, zwei Schlüsselschwerter zu nutzen. Ist das so, weil er nun zu seinem eigenen Schlüsselschwert das von Xion besitzt?
Nomura: Nun, es nicht so, dass Roxas physisch das Schlüsselschwert von Xion übernommen hat, sondern eher, dass Xion diese Macht in Roxas geweckt hat. In der Kingdom Hearts-Serie gibt es viele komplizierte Gründe, warum eine Person ein Schlüsselschwert benutzen kann. Grundsätzlich brauchst du aber ein “Herz”, damit du in der Lage bist, ein Schlüsselschwert zu schwingen. Um genau zu sein, wurden sie beide von Sora beeinflusst. Im Moment kann ich leider noch nicht vielmehr sagen, weil wir dann zu der Frage kommen würden, ob Roxas ein Herz besitzt oder nicht. Und das hat wiederum etwas mit Xehanorts Erinnerungen zu tun. In diesem Spiel gab es Verbindungen zu dem Geheimen Ende von „Kingdom Hearts 1“, und es wird auch die Zeit kommen, in der es Verbindungen zu diesem Thema gibt. Sie müssen mich dann nur danach fragen.

Von Lunos
Websiteinfos
Version: Shaded Hearts v2.2
System: Wordpress
Theme: World Without
Autor: Lunos (Design & Code)
Sponsor: tsoto.net (Domain)
Statistik
Inhaltsseiten: 492
Newsartikel: 623
Kommentare: 2.432
Youtube-Videos: